Sellerieschaumsuppe mit Croûtons


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

eine feine und doch deftige Suppe als Kraftvorrat für kalte Tage

Durchschnittliche Bewertung: 4.66
 (123 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 05.02.2009 616 kcal



Zutaten

für
2 EL Butter
400 g Knollensellerie, geschält und fein gewürfelt
2 Schalotte(n), abgezogen und fein gewürfelt
1 Knoblauchzehe(n), abgezogen und fein gewürfelt
100 ml Weißwein, trockener
500 ml Gemüsebrühe (instant)
250 g süße Sahne
4 EL Olivenöl
2 Scheibe/n Toastbrot, entrindet und klein gewürfelt
1 EL Trüffelöl
3 EL Butter, kalte, ca. 30 g
2 EL süße Sahne, geschlagene
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
616
Eiweiß
5,04 g
Fett
59,01 g
Kohlenhydr.
14,39 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Butter erhitzen und Sellerie, Schalotten und Knoblauch darin andünsten. Mit Weißwein und Gemüsebrühe ablöschen, kurz aufkochen lassen, Sahne zugeben und die Suppe bei mittlerer Hitze im offenen Topf ca. 30 Minuten köcheln lassen.

Danach die Suppe pürieren, durch ein feines Sieb streichen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Toastbrotwürfel goldgelb rösten. Auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen und leicht salzen.

Suppe vor dem Servieren nochmals kurz aufkochen lassen und das Trüffelöl zugeben. Butter in kleineren Teilen mit der geschlagenen Sahne unter die Suppe rühren. Die Suppe schaumig aufmixen, auf Teller verteilen und Croûtons hineingeben.

Tipp: Die Suppe kann man sehr gut einfrieren - am besten, bevor Trüffelöl, Butter und Schlagsahne zugegeben werden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MadsM

Die Suppe ist der Hammer! Habe extra Trüffelöl besorgt : das lohnt sich! 👍

30.01.2022 20:02
Antworten
Vansomme94

Sehr leckere Suppe! Ich habe sie jedoch ohne Trüffelöl gekocht.

06.01.2022 12:28
Antworten
DanMau

Nachdem die Suppe bei uns seit einigen Jahren zum Weihnachtsgericht als Vorspeise dient, muss ich hier auch mal meinen Sellerie ablassen. Einfach nur seeeehr lecker, man muss nur aufpassen, dass man noch genug Platz für den Hauptgang lässt ;). Für die Kinder gibt's ne extra Portion ohne Weißwein, das schmeckt auch!

23.12.2021 23:08
Antworten
heil-von-eisenburg

Sehr sehr lecker. Ich liebe Suppen und die ist schon auf der großen Liste drauf. Da ich gerne experimentiere, werde ich sie sicher noch ein bisschen variieren. Auf jeden Fall dicker Daumen hoch!

17.12.2021 12:02
Antworten
bauer_peter10

Super Rezept

18.07.2021 14:02
Antworten
xxzoexx

Guten Morgen Veilchen Gestern Abend gab es bei uns Deine Suppe. Sie hat uns allen sehr gut geschmeckt. Sogar die Kinder, die sonst nicht so viel mit Gemüse anfangen könne, waren begeistert. 'Leider' hat das Rezept wirklich auf den letzten Tropfen für genau vier Teller gereicht. So konnte ich nicht auf die Wünsche nach Nachschlag eingehen. Nächstes Mal, und es gibt garantiert ein nächstes Mal, werde ich die Menge verdoppeln! Schönen Tag und liebe Grüsse sendet xxzoexx

01.02.2011 08:49
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo xxzoexx (jetzt hätt ich mir auf der Tastatur beinahe die Finger gebrochen, lach) ! Freu mich sehr, dass die Suppe auch bei Euch gut angekommen ist. Danke für die sehr gute Bewertung. Ja, die Suppe reicht nur für vier Teller. Allerdings steht sie hier in den Rezepten unter "Vorspeise". Ich hätte auch kein Problem damit, mehr zu machen und damit auch als Hauptspeise "satt" zu werden. LG Viola

01.02.2011 14:56
Antworten
Bali-Bine

Hallo veilchen1958! Ich weiß überhaupt nicht, warum diese Suppe noch nicht bewertet wurde. Heute Mittag habe ich sie nachgekocht und bin total begeistert, eine herrliche Suppe! Allerdings brauchte ich viel mehr Flüssigkeit, habe auf 100 g Sellerie (habe alleine gegessen) zusätzlich zu Sahne und Gemüsebrühe noch etwa 150 ml Milch und Wasser gemischt zugegeben, sonst wäre meine Suppe eher ein Püree geworden. Die Croutons und das Trüffelöl passen ganz herrlich zum feinen Selleriegeschmack. Ich habe diese Suppe ganz bestimmt nicht zum letzten Mal nachgekocht, danke für dein Rezept, ein Bild werde ich noch hochladen. LG, Bali-Bine

22.10.2010 19:39
Antworten
Bali-Bine

... vergessen: Aufs Durchsieben der pürierten Suppe habe ich bewusst verzichtet, mag es auch gerne, wenn die Suppe noch Struktur hat.

22.10.2010 19:41
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Bali-Bine, ich freue mich sehr, dass Dir meine Suppe so gut geschmeckt hat, da ich sie persönlich auch sehr lecker finde. Danke für die sehr gute Bewertung. Weshalb Du für die Suppe noch Flüssigkeit gebraucht hast, verstehe ich nicht, da meine durchaus die richtige Konsisenz hatte. Aber wichtig ist ja, dass sie jetzt gepasst hat. Ich mag auch durchaus bei manchen Suppen noch etwas "zwischen den Zähnen", aber das hier ist halt eine sehr feine Schaumsuppe, deshalb siebe ich sie durch. Aber das ist immer Geschmacksfrage. LG Viola

22.10.2010 21:24
Antworten