Backen
Dessert
einfach
Europa
Kuchen
Österreich
Party
Schnell
Torte
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Cremeschnitten

einfach, schnell, lecker

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 14 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 05.02.2009



Zutaten

für
1 Pck. Blätterteig, fertig gekauft
250 ml Milch
60 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
1 Eigelb
1 Pck. Puddingpulver, Vanille
10 Blätter Gelatine
5 TL Puderzucker
4 EL Rum
750 ml Schlagsahne (Obers)
Kuchenglasur, (Fondantglasur)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Blätterteig 1x in der Mitte teilen, die Teigplatten mit einer Gabel einstechen und im vorgeheizten Backrohr bei 200°C hellbraun backen.

Bis auf einige EL die Milch in eine Pfanne gießen, mit Kristall- und Vanillezucker sowie Prise Salz aufkochen. Puddingpulver mit restlicher Milch und Eidotter verrühren. Unter die heiße Milch rühren und zu einem Pudding kochen. In eine Schüssel füllen, mit Puderzucker bestreuen und mit Frischhaltefolie abgedeckt ganz auskühlen lassen.

Eine Blätterteighälfte mit Fondantglasur bestreichen, fest werden lassen und am besten mit einem Pizzaschneider die Platte in 10 Stücke teilen. Das erleichtert das Portionieren, da der Blätterteig leicht brechen kann und es dann nicht sehr schön aussieht. Darum immer vorher portionieren

Gelatine in kaltem Wasser einweichen, Obers steif schlagen. Den Pudding mit Staubzucker und Rum mit einem Pürierstab fein pürieren. Gelatine in etwas Flüssigkeit auflösen und unter die Puddingcreme rühren, diese dann löffelweise unter das steif geschlagene Obers heben.

Die zweite Teigplatte mit der Creme füllen und mit den anderen in Stücke geschnittenen Blätterteig belegen. Im Kühlschrank fest werden lassen, so ca. 2 Stunden.
Erst vor dem Servieren endgültig portionieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schokoholic11

Hallo, meine Tochter ist auf der Suche nach einem Geburtstagskuchen über dieses Rezept gestolpert;-) Wir haben es ausprobiert und es war letztendlich sehr lecker. Zuerst war ich skeptisch wegen der geringen Milchmenge und es schien auch zu klumpen, durch kräftiges Rühren und das anschließende Pürieren war aber alles gut (erwähne ich lieber mal, falls es anderen ähnlich geht, einfach weitermachen;-) Allerdings hatte ich dann soviel Creme, dass ich gar nicht wusste, wohin damit. Zum Glück hatte ich noch einen zweiten Blätterteig, den ich dann kurzentschlossen auch gefüllt habe. Bei dem Zweiten habe ich es dann aber einfacher gemacht: Ich habe den Deckel auch sofort geschnitten und dann gebacken, so erspart man sich das heikle Schneiden des gebackenen Blätterteigs, der ja doch recht bröselig wird und platt aussah, nachdem meine Tochter ihn doch so vorsichtig geschnitten hatte. Den Rest Creme habe ich in der Zeit kurz in den Kühlschrank gestellt, damit er schon ein bisschen fester wird und die Masse beim Draufstreichen nicht schon vorher an den Seiten herunterläuft. Außerdem habe ich festgestellt, dass, wenn man den Boden beim Backen einmal wendet, er von beiden Seiten gleichmäßiger wird und sich nicht so stark nach oben wölbt, somit ist er besser zu bestreichen. Fondantglasur kannte ich bisher nicht und wir haben dunkle Schokoladenglasur genommen, war auch sehr gut. Und den werden wir auf jeden Fall wieder machen, ich liebe Cremetorten und diese Creme ist auch nicht zu süß, sondern für meinen Geschmack genau richtig.

07.09.2015 08:10
Antworten
vanessatabea

hab sie gestern gemacht, super rezept :) danke!

18.05.2014 16:08
Antworten
hexae

Hi, ich habe dein Rezept auch ausprobiert, weil eine freundin so gern Cremeschnitten mag. Die Schnitten waren so einfach zu machen und mir wurde gesagt sie schmecken besser als vom Bäcker Daumen hoch und vielen Dank für das Rezept.

21.03.2014 22:35
Antworten
Patzi

Hallo, haben am WE Dein Rezept nun endlich ausprobiert. So sehr ist es bei uns nicht angekommen. Ist halt nunmal Geschmackssache.... Aber die Zubereitung und Verarbeitung war definitiv sehr leicht und dank der detaillierten Beschreibung konnte nix schiefgehen!

19.11.2012 17:04
Antworten
julisan

Hallo, es kann nicht immer jeden alles schmecken, das gehört dazu. Mich freut es aber, das Du mein Rezept ausprobiert hast und einen Kommentar dazu beigetragen hast. Danke LG julisan

18.02.2013 18:39
Antworten
Smartie50

Hallo julisan, auch ich habe die Schnitten am Wochenende gemacht, aber ich muss sagen wirklich begeistert war ich nicht, tut mir leid. LG Smartie

15.02.2010 11:52
Antworten
julisan

Hallo, mir schmeckt auch nicht immer alles was ich nachkoche. Aber danke das Du es ausprobiert hast. LG julisan

16.02.2010 11:19
Antworten
Küchenkraut

Habe heute die Cremeschnitten gemacht. Allerdings ohne Ei. Ich war echt begeistert. Außerdem war ich überrascht, dass sie so leicht zu schneiden waren. Hab den Teig schon vor dem Backen geschnitten. War echt einfach.

11.12.2009 18:18
Antworten
backstube86

Hallo, habe mich zwar nicht ganz an dein Rezept gehalten, aber diese Cremeschnitten schmeckten wie vom Konditor. Meine Abwandlungen: habe einen Vanillepudding gekocht (ganz "normal" mit 500 ml), 2 Becher Schlagobers geschlagen, 2 Pck. Quimiq glattgerührt, Vanillezucker nach Gefühl beigefügt, sowie Rumaroma und alles miteinander vermengt und auf die Teigplatte gestrichen. Und, ich habe 2 Pck. TK-Blätterteig verwendet. Lecker! Liebste Grüße

02.09.2009 09:21
Antworten
julisan

Hallo, ersteinmal Danke für Dein nettes Kommentar und nochmals Danke für die tolle Abwandlung, liest sich total lecker. Lg julisan

02.09.2009 13:46
Antworten