Blätterteig-Lachs-Schnecken


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

kleine Lachshäppchen für Gäste

Durchschnittliche Bewertung: 4.65
 (712 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 05.02.2009 667 kcal



Zutaten

für
1 Rolle(n) Blätterteig (Kühlregal)
100 g Frischkäse
200 g Räucherlachs in Scheiben
etwas Dill
1 Ei(er)

Nährwerte pro Portion

kcal
667
Eiweiß
19,26 g
Fett
49,46 g
Kohlenhydr.
32,70 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Den Backofen auf 200 °C Umluft vorheizen.

Den Blätterteig auslegen und mit dem Frischkäse bestreichen. Den Räucherlachs gleichmäßig darauf verteilen. Mit etwas Dill bestreuen und zu einer Schnecke rollen. Mit einem sehr scharfen Messer in gleichmäßige dicke Scheiben (ca. 1 cm) schneiden, dann nebeneinander auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und mit dem verquirlten Ei bestreichen.

Im heißen Backofen auf mittlerer Schiene ca. 20 - 25 Minuten backen. Vor dem Servieren abkühlen lassen.

Tipp: Anstatt Lachs, Frischkäse und Dill kann man auch geräucherten Schinken verwenden. Dieser ist jedoch etwas trockener und benötigt nur 15 - 20 Minuten im Backofen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sandra-pologt

Super lecker, ich hab die mit etwas geöffneter Tür im Ofen abkühlen lassen. Lauwarm ein Traum

17.04.2022 20:03
Antworten
Bakobra

Köstlich, einfach nur köstlich :-) Zum Fotografieren kam ich nicht mehr, die Schnecken wurden zu schnell weggefuttert ;-) Was zwar mehr Arbeit macht, aber ein "Zerstören" garantiert verhindert: Nach jeder Scheibe das Messer durch heißes Wasser reinigen (ähnlich wie beim Torteschneiden)

20.03.2022 21:19
Antworten
OmasZuckerschnuten

Immer sehr schnell vorbereitet vorm backen in Folie eingewickelt im Kühlschrank aufbewahrt besser zum schneiden , zubereitet und abbacken zum Brunchen .Wir lieben es und unsere Familie auch .

18.03.2022 13:29
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Is3pilot, seitdem ich die Rollen 1 - 2 Stunden in den Tiefkühler lege, schneide ich sehr "zerstörungsfrei ;-) Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

28.01.2022 11:18
Antworten
Juddel1960

Ein kleiner Tipp von mir ich mache generell solche Rollen einen Tag zuvor, wenn man sie aus dem Kühlschrank holt und auf schneidet wird nichts zerstört, so kann man auch für Partys die Rollen einen Tag vorher schon machen und man hat sich viel Arbeit gespart. Liebe Grüße Jutta

06.02.2022 13:49
Antworten
mamajenny

hört sich richtig lecker an doch würde mich interessieren, ob es auch mit Kraüterfrischkäse schmeckt... möchte das rezept morgen mal ausprobieren denn es hört sich richtig gut und schnell an. soll ich die rollen lieber auf die rolle seite oder auf die flache seite aufs blech legen. für weitere tipps wär ich sehr dankbar eure jenny

26.09.2010 18:06
Antworten
jessyjeany

Hallo Jenny, bisher habe ich noch keinen Kräuterfrischkäse mit Lachs getestet, aber einen Versuch wäre es auf alle Fälle wert....denn der Kräuterfrischkäse schmeckt zum Lachs bestimmt auch gut! Die geschnittenen Rollen müssen mit der flachen Seite auf das Backblech, da sie sonst Dellen bekommen! Viel Spaß beim Nachbacken und schreib doch, wie die Kräuter zum Lachs schmecken. Viele Grüße jessyjeany

26.09.2010 20:08
Antworten
AnnaConda1988

was auf jeden Fall ganz toll passt, ist Meerrettich-Frischkäse. den kann man fertig kaufen, oder natürlich auch selbst machen

16.11.2012 09:41
Antworten
doreen2012

Vielen Dank, das Rezept ist für eine Party super geeignet ist schnell zubereitet und schmeckt super lecker...

19.11.2012 13:38
Antworten
Rosakäppchen

das Rezept ist klasse wir machen es allerdings mit Creme Fraiche statt mit Frischkäse und Blattspinat Ich habe diese Schnecken mal im Discounter als Fertigprodukt gesehen und sie "nachgemacht"

18.02.2009 14:24
Antworten