Maggi - Nudeln


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.18
 (38 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 08.06.2003



Zutaten

für
250 g Nudeln, gekochte
1 Zwiebel(n)
1 EL Margarine
Salz und Pfeffer, schwarzer
Oregano
Maggi

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Gleich eine Vorwarnung. Dieses "Resteverwertungs-Essen" ist nicht Jedermanns Geschmack. Mann muss "Maggi"-Würze gern haben um es zu mögen! Meiner Familie schmeckt es so gut, das es nicht mehr nur zur Resteverwertung sondern oft auch "geplant" gemacht wird.
Zum Rezept:
Die Zwiebel klein würfeln und in der Margarine ein wenig anschwitzen. Die Nudeln dazu geben, mit Salz und Pfeffer UND Oregano nach Geschmack würzen.
Auf nicht zu großer Hitze die Nudeln nun Backen und nach und nach immer wieder Maggi dazugeben. Die Nudeln sollen nicht "schwimmen" ! Das ganze fortführen, bis die Nudeln eine braune Farbe annehmen und Krusten bekommen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Outdoorkochen

Ein schmackhaftes wie einfaches Gericht. Habe noch Schinkenwürfel eingearbeitet. Auch einfache Gerichte können Sterne bekommen. Von mir kommen 5 Sterne und ein Bild. Gruß Outdoorkochen

19.03.2020 23:37
Antworten
tantewally70

Bei uns kommt gekochter Schinken dazu und zum Schluss wird noch etwas geriebener Käse untergehoben.

13.10.2017 19:20
Antworten
bora0505

Hi Hi, ich muss zugeben, ich bin "Maggi-Junkie". Ich liebe dieses schnelle Essen. Zusammen mit den Zwiebeln brate ich immer noch Jagdwurst oder andere Wurstreste aus dem Kühlschrank, geriebenen Käse drüber und kurz in der Mikrowelle anschmelzen lassen. Herrlich... aber Maggi ist halt nicht jedermanns Geschmack.

03.11.2011 09:08
Antworten
mause1991

Genau dasselbe mache ich auch immer, nur das bei mir noch Möhrchen und Porree in Scheiben noch reinkommen. Ist sehr lecker. Oder die andere Variante die auch sehr mag ist, das noch Tomaten und gebratene Fleischwurst reinkommen und frischer Basilikum den ich dann erst zum Gericht gebe,wenn es abgekühlt ist,kann man also auch quasi als Salat essen.

03.11.2010 14:55
Antworten
Pearl33

Zugegeben, am Anfang war ich sehr skeptisch, aber das schmeckt wirklich gut!!! Habe erst mal etwas weniger Maggi genommen, doch nächstes Mal bin ich mutiger ;-) Danke für das schnelle Resteessen!

31.08.2010 22:25
Antworten
danielolga

Hallo! Wir nehmen Schmand und Maggi. Schmeckt auch sehr lecker

15.08.2005 16:34
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, So was ähnliches mache ich immer, wenn ich Nudeln noch vom Vortag habe. Ich mache noch ein Ei dara und dann zum schluß mit Maggi. Lecker

13.03.2005 16:05
Antworten
kleineDani

ich kenn das auch aber noch ein bisschen einfacher - einfach die Nudeln in die Pfanne etwas Butter dazu - anbraten und nach und nach Maggi dazu und ein wenig knusprig werden lassen *schmackofatz*

06.01.2004 16:47
Antworten
zuiko

Ja, genau so kenne ich das auch. Ist zwar keine Sterne-Küche und nur was für Maggi-Fans, aber es schmeckt mir sehr gut. So, jetzt habe ich mich als Maggi-Fan geoutet und werde ewig in der kulinarischen Hölle schmoren. 😈

26.02.2018 18:37
Antworten
Trina

Werde das Rezept auch mal ausprobieren. Mein Vater liebt auch die Nudeln mit Maggi Variante. Ich kann das auch mal essen, aber nur mit ein bischen. Ist wirklich Geschmackssache (genauso wie fette Brühe Würfel so essen;-)) )

04.12.2003 13:56
Antworten