Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 04.02.2009
gespeichert: 32 (0)*
gedruckt: 289 (0)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 24.11.2008
66 Beiträge (ø0,02/Tag)

Zutaten

8 kleine Jakobsmuschel(n)
175 g Spargel
50 ml Sahne
  Salz und Pfeffer
1 Spritzer Zitronensaft
Schalotte(n)
Lorbeerblatt
300 ml Portwein
30 g Butter
1 TL Zucker, braun
120 ml Suppe, (Rest Spargelrahmsuppe)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Jakobsmuscheln aus der Schale lösen und nur das weiße Muskelfleisch (Nuss) verwenden.
Unter fließendem Wasser abspülen und auf Küchenkrepp trocken legen, kühl stellen.
Die Spargelspitzen, für die Garnitur, blanchieren, abschrecken und beiseite stellen.
Die Spargelstücke in der Sahne mit dem Zitronensaft, weich kochen und soweit reduzieren lassen, bis eine Konsistenz entstanden ist, die sich im Mixer zu einem halbfesten Püree mixen lässt. Mit Salz abschmecken und warm stellen.

Die Schalotten schälen und fein würfeln. Zucker leicht karamellisieren, mit Portwein auffüllen und die Schalottenwürfel dazu geben. Nun reduzieren lassen, bis die Flüssigkeit restlos verdampft ist. Dann die Butter einmontieren und mit Salz abschmecken, zugedeckt warm stellen.

Anrichten:
Die Jakobsmuscheln in einer beschichteten Pfanne mit wenig Öl scharf anbraten, salzen und warm stellen.
In hohe vorgewärmte Gläser (ca. 100ml) zuerst das weiße, warme Spargelpüree füllen.
Dann die Portweinschalotten einfüllen, vorsichtig so, dass sich die Massen nicht vermischen. Die Jakobsmuscheln behutsam einlegen.
Die Spargelsuppe erhitzen und mit dem Stabmixer aufmontieren, so dass viel Schaum entsteht, und in die Gläser obenauf füllen. Mit den Spargelspitzen dekorieren und warm servieren.
Wenn man mag, kann man Salat oder feinen Schinken dazu reichen.