Backen
Kuchen
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gestreifter Schoko - Käsekuchen

lecker, einfach und originell

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 04.02.2009



Zutaten

für
200 g Schokolade, zartbitter
750 g Quark
250 g Mascarpone
150 g Zucker
4 Ei(er)
2 Pck. Puddingpulver (Vanillegeschmack)
2 Zitrone(n), unbehandelt, den Abrieb davon
80 ml Milch
Fett für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Schokolade grob zerkleinern und im Wasserbad schmelzen. Quark, Mascarpone, Zucker, Eier, Zitronenschale und Puddingpulver verrühren. Ca. 500 g von der Quarkmasse abnehmen und die geschmolzene Schokolade mit der Milch zu den 500 g geben und verrühren.

Eine runde Backform (Springform) einfetten. Nun mit einem großen Löffel etwas weiße Quarkmasse am Rand der Form, im Kreis verteilen. Dann die nächste Runde von der braunen Masse - so weiterverfahren, bis die gesamte Masse verbraucht ist.

Bei ca. 180°C Ober-/Unterhitze etwa 50 min. backen. In der Form abkühlen lassen und zum Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SchöneAussicht

Ich habe dieses Rezept schon häufig gebacken, sowohl mit als auch ohne Schokolade. Beides sehr, sehr lecker und saftig! Übrigens kann man anstatt Mascarpone ohne weiteres Frischkäse benutzen. Mein Problem ist nur, wenn ich das Original-Rezept mit Schokolade backe, reißt der Kuchen beim Backen extrem ein. Ich habe schon mit der Temperatur experimentiert und lasse den Kuchen komplett im geschlossenen Ofen auskühlen, das nutzt alles leider nichts. Vielleicht hat noch jemand einen Tipp? Und wie gesagt, das passiert nur, wenn ich den Kuchen mit Schokolade backe. Ohne reißt er gar nicht. Liebe Grüße Angelika

21.04.2019 11:27
Antworten
steffi82bi

Ist lecker geworden. Wir fanden es nur zu schokoladig. Die Hälfte der Schokolade würde für uns ausreichen. :) Danke für das schöne einfache Rezept.

04.05.2018 13:15
Antworten
Oakenheart

Kenne das Rezept schon lange aus einem Backbuch. Als Schokoholiker backe ich den Kuchen nur dunkel, d. h. doppelte Menge Schokolade auf die gesamte Quarkmasse. Und es ist einer meiner absoluten Lieblingskuchen - wie Schokoladeneis in Kuchenform!

24.01.2016 12:02
Antworten
xyz13

Hallo, ich habe 75% des Rezeptes in einer 26er Springform gebacken und es hat eigentlich ganz gut geklappt. LG xyz13

17.12.2015 16:29
Antworten
fab32

Hat super geklappt, und war auch super lecker.Hatte ihn zum Kindergartenflohmarkt gemacht,und er war ruckzuck weg.Meine Tochter war ganz traurig,das sie keinen bekommen hat.Also wird er nochmal gemacht.

27.05.2013 20:18
Antworten
cornsnakeworld

super, danke! Werde ihn bald mal backen :-)

14.06.2009 12:18
Antworten
cornsnakeworld

Welchen Teig macht man dazu? normalen Mürbeteig?

14.06.2009 10:57
Antworten
dickebiene

Hallo! KEINEN!! Sonst hätte ich es angegeben! Der Kuchen wird "nur" aus dem hellen & dem dunklen Käseteig gebacken! "KEINEN" Boden!!! Gruß

14.06.2009 11:34
Antworten
zartbitter1

Hallo dickebiene ! Ich hab diesen optisch recht originellen Kuchen am Wochenende für einen Kindergeburtstag gebacken. Er war schnell zusammengerührt, und ebenso schnell gegessen. Ich hatte nur etwas Probleme damit, den Teig in "Kreisen " in die Form zu bekommen. Er ist verlaufen, und dann hatte ich 'ne Menge Teig "übrig". Den habe ich noch oben drauf gegeben. Es hat allen sehr gut geschmeckt. Vielen Dank für dieses Rezept. LG Zartbitter

03.03.2009 20:34
Antworten
dickebiene

Hallo Zartbitter! Je nachdem, wie groß die Form ist, ist es reichlich Teig! Das ist wohl wahr! Und mit den Kreisen hatte ich beim ersten Mal auch so meine Probleme! :-) Ich habe dann einfach etwas niedrigere Kreise gemacht und das ganze dann noch einmal oben drauf wiederholt. Somit war der Teig dann völlig aufgebraucht und die Kreise wurden recht schön! Beim näüchsten Mal klappt es sicherlich besser! Lieben Gruß dickebiene

04.03.2009 09:47
Antworten