Gemüse
Hauptspeise
Sommer
Vegetarisch
Reis
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
kalorienarm
fettarm
Dünsten
Vollwert
Getreide

Rezept speichern  Speichern

Paprikaschoten gefüllt mit Spinat

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 02.02.2009



Zutaten

für
4 Paprikaschote(n)
200 g Blattspinat, TK
1 kleine Zwiebel(n)
100 g Käse, (Emmentaler)
100 g Reis
50 g Tomatenmark
150 ml Gemüsebrühe
1 EL saure Sahne
etwas Butter
Salz
Pfeffer
Mehl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Von den Paprikaschoten den Deckel abschneiden und das Kerngehäuse heraustrennen.
Den Reis in Salzwasser bissfest garen.

Den aufgetauten Spinat mit Zwiebelwürfeln in etwas Butter kurz andünsten, mit Salz und Pfeffer würzen und vom Herd nehmen. Dann etwas Tomatenmark zugeben, den abgetropften Reis und den geriebenen Käse unterrühren, gut vermengen und in die Paprikaschoten füllen. Den Deckel wieder darauf setzen und in eine Auflaufform geben, die Gemüsebrühe mit dem Tomatenmark verrühren, angießen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad etwa 20 Minuten garen.

Dann die Paprikaschoten herausnehmen, Mehl mit der sauren Sahne verrühren, die entstandene Soße damit binden und kurz einköcheln lassen. Abschmecken und mit den Schoten servieren.

Dazu passen sehr gut Reis oder auch Kartoffeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Chuchischaabe

Hallo Das war wirklich ein ausgesprochen feines Rezept. Vielen Dank! Ich habe auch Rahmspinat verwendet aber mit Käse. Sonst alles nach Rezept. Wird es bestimmt öfters geben. Viele Grüsse Chuchischaabe

12.01.2016 21:13
Antworten
Briseis_0110

Hallo! Mit dem Geschmack noch auf der Zunge gibt es ein großes Lob von mir! Habe keine Butter und keinen Käse, dafür aber Rahmspinat verwendet (was der studentische (Tief-)Kühlschrank eben so hergab), und ich bin sehr angetan vom Rezept. Die Soße habe ich mit Paprika edelsüß und Oregano gewürzt, das passte m.E. gut. Vielen Dank und liebe Grüße! PS: Für diejenigen, die es interessiert: Mit den im Rezept angegebenen Mengen spuckt der Fettrechner als Maßzahl etwa 260 kcal pro Person ohne Beilagen aus.

21.03.2009 14:38
Antworten