Backen
Hauptspeise
Party
Rind
Snack
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Angys Hackfleisch - Krokodil

Partyspaß für Groß und Klein

Durchschnittliche Bewertung: 3.71
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. pfiffig 02.02.2009



Zutaten

für
300 g Gehacktes vom Rind
1 kleine Zwiebel(n)
1 Ei(er)
Salz und Pfeffer
2 EL Kräuterquark
1 Knoblauchzehe(n)
1 Port. Blätterteig, (Quarkblätterteig, bei meinen Rezepten!)
1 Eigelb
etwas Sahne
4 Nelke(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Den Backofen vorheizen auf Umluft 160°C, Elektro 190°C.

Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Knoblauchzehe ebenfalls würfeln oder durch die Knoblauchpresse drücken und zum Rindergehackten geben. Das Ei, den Kräuterquark, Salz und Pfeffer dazu geben und alles gut vermengen.

Den Quarkblätterteig auf einer leicht bemehlten Fläche dünn ausrollen und ein Viereck schneiden. Vom Viereck wieder die Ecken abschneiden. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.

Das Rindergehackte zu einer ca. 20 cm. langen Rolle formen und auf den Blätterteig legen. Den Blätterteig so zusammenlegen, dass Kopf und Schwanz geformt werden können.

Am Kopf zwei Nelken als Nasenlöcher platzieren und vom Rest Teig zwei kleine Kugeln als Augen setzen und die anderen zwei Nelken darauf setzen.
Für die Schuppen aus dem Teig gleichgroße Dreiecke schneiden und oben auf dem Rücken platzieren, zum Schwanz hin etwas kleinere Dreiecke setzen.
Die Figur mit dem Eigelb-Sahnegemisch bepinseln.

Im Backofen ca. 25 Minuten goldbraun abbacken und noch heiß servieren.

Auch kalt macht es sich super auf einem Büffet.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

taliafee

Süße Idee! Ich hatte mehr Masse gemacht und mich leider mit den Gewürzen verschätzt. War etwas "fad" - lag aber nicht am Rezept. Leider hatte ich aus Zeitmangel fertigen Blätterteig nehmen müssen. Aber dein Quarkblätterteig steht ganz oben auf meiner Rezepte-Liste :-) Der Teig ist nicht "durchgesuppt" und das Krokodil hat auch seine Form behalten. Tolles (Kinder)Party-Rezept

06.12.2010 20:56
Antworten
simeda33

Hallo Angy! Total nette Idee!! Werd ich demnächst für meine Männer kochen. Damit bin ich der Star des Abends... Liebe Grüße Sim

29.03.2010 17:38
Antworten
heike50374

Hallo Angy, genauso etwas habe ich vor kurzem im Fernsehen gesehen. Sieht echt toll aus. Werde ich auch mal ausprobieren, denn Hackbraten mögen hier alle gerne! LG Heike

14.02.2009 18:16
Antworten
huligan

Hallo Angy, hört sich super an! Bin jedoch etwas skeptisch, ob der Blätterteig nicht unten durchweicht. Wird auf jeden Fall abgespeichert und ausprobiert! lg erika

11.02.2009 14:35
Antworten