Europa
Gemüse
kalt
Snack
Sommer
Spanien
spezial
Suppe
Vegetarisch
Vorspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gazpacho nach Carstens Art

Durchschnittliche Bewertung: 3.61
bei 21 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 11.12.2018



Zutaten

für
1 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
100 ml Olivenöl
400 g Tomate(n)
450 g Gurke(n)
2 Paprikaschote(n), rote
2 Paprikaschote(n), gelbe
1 Bund Basilikum
10 ml Balsamico
Salz und Pfeffer
Zucker

Für die Garnitur:

Parmesan
Pesto

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zwiebel und Knoblauchzehe pellen und grob in Würfel schneiden. In einem Topf mit etwas Olivenöl angehen lassen.

Tomaten waschen, den Strunk entfernen, klein schneiden. Gurke schälen und in Würfel schneiden. Paprika waschen, putzen und in Würfel schneiden.

Alles zusammen mit in den Topf geben. Restliches Öl + Basilikum zufügen und fein mixen. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Balsamico abschmecken.

Durch ein Sieb geben oder mit einer Flotten Lotte passieren und noch einmal abschmecken. Kalt stellen.

Anrichten:
Die kalte Suppe auf einen Teller oder in eine Tasse füllen und mit etwas Pesto garnieren. Zum Schluss etwas frisch gehobelten Parmesan über die Suppe geben.

Guten Appetit!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, sehr erfrischend, kam toll an. Wird sicher noch öfter wiederholt, Besten Dank fürs Rezept!!

20.08.2015 16:03
Antworten
GourmetKathi

Sehr lecker! Ich habe Feta statt Parmesan verwendet! GLG Kathi

15.06.2015 21:19
Antworten
Cecisol

Ich habe das Rezept ausprobiert und die Masse in den Kühlschrank gestellt. Als Getränk schmeckt dieser Gazpacho sehr gut. Ich kenne nur Gazpacho wie Getränk, deswegen habe ich ihn nicht warm gegessen. Ich würde nochmal als Vorspeise das Rezept probieren. Danke schön für die Tipps und Ideen Cecilia

21.10.2014 16:50
Antworten
sukeyhamburg17

Hallo, wir haben mal die Variante Gazpacho nach Carstens Art probiert. Nett. Wobei sich mir nicht erschliesst, warum in einer Gazpacho die Zwiebeln und der Knoblauch vorher angeduenstet werden muessen. -- und der Parmesan plus dem Pesto on top, na ja.... Aber - das ist eben - nach Carstens Art.... Werde ich nicht ein 2. Mal zubereiten, ich - oder besser - wir finden das Original einfach um Laengen besser Liebe Gruesse und happy cooking Susan, Pittsburgh, PA, USA

05.07.2011 15:00
Antworten
bajadera

Hallo, ich fand dein Rezept lecker und schnell umzusetzen. Wie wird es denn in Punkten und / oder Kalorien berechnet? Gruß bajadera

06.07.2010 09:56
Antworten
reina

Was soll das hier sein? Doch nicht etwa ein spanischer Gazpacho? 1. Wird er in Andalusien als Getränk und nicht als Suppe gereicht. 2. Hat in einem Gazpacho weder Balsamiko-Essig, noch gedünstete Zwiebel, geschweige denn Pesto und Parmesan was verloren. Da ich aus Andalusien stamme, weiß ich wovon ich Rede. Aber über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten. Ich bleibe da lieber bei unserem original andalusischen Rezept und trinke meinen Gazpacho. Prost Reina

28.02.2010 14:08
Antworten
Herta

Hallo Reina! Warum findet man dein Rezept nicht in der Datenbank? Mehrere Rezepte zur Auswahl ist immer gut Gruß Herta

17.07.2010 08:22
Antworten
sinds1794

mit Druckfehler bei der Zutatenliste!! sowas aber auch...gut, dass im Video alles perfekt ist! hab mit der FLOTTEN LOTTE sehr gutes Ergebnis gehabt - mein Tipp: fr.Kräuter erst hinterher zugeben.

18.06.2009 18:27
Antworten
Chefkoch_Mandy

Vielen Dank für den Hinweis, tatsächlich wurde beim Rezept eingeben zweimal Tomate aufgeführt und die Gurke vergessen. Ich habe es korrigiert! Viele Grüße, Mandy Scheffel / chefkoch.de

19.06.2009 10:40
Antworten
Schlachtfeld_Küche

Njamm...Klasse. idealer Weise waren alle Zutaten im Kühlschrank vertreten so dass ich gleich nach-bzw. mitkochen konnte. Sehr sehr lecker... Die fünf Sterne nur deshalb nicht weil ich die beste bei einem Freund in Spanien gegessen habe ;-)

02.06.2009 19:46
Antworten