Lammgulasch


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.22
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 02.02.2009 752 kcal



Zutaten

für
500 g Gulasch (Lamm)
2 EL Essig (Rotweinessig)
5 EL Olivenöl
100 ml Rotwein, trocken
2 Zwiebel(n), gehackt
1 Zehe/n Knoblauch, gepresst
½ TL Majoran
½ TL Oregano
2 EL Paprikapulver, edelsüß
1 EL Tomatenmark
1 Lorbeerblatt
250 ml Rotwein, trocken
250 ml Fleischbrühe
1 EL Ketchup
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Nährwerte pro Portion

kcal
752
Eiweiß
27,43 g
Fett
47,11 g
Kohlenhydr.
28,20 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 20 Minuten
Die Fleischstücke in Rotweinessig, 2 EL Olivenöl und 100 ml Rotwein ca. 2-3 Stunden marinieren.

Das restliche Olivenöl im Bräter erhitzen und das Fleisch scharf anbraten. Danach aus dem Bräter nehmen - salzen und pfeffern. Die Hitze etwas reduzieren und die Zwiebeln im verbleibenden Öl so lange anbraten, bis sie Farbe angenommen haben. Knoblauch, Majoran, Oregano, Paprikapulver sowie Tomatenmark zugeben, dann alles umrühren und leicht anschwitzen lassen. Die Hitze wieder erhöhen und nun das Fleisch zufügen. Das Ganze mit dem Rotwein ablöschen. Dann die Fleischbrühe mit Lorbeerblatt und Ketchup beigeben und aufkochen lassen. Bei mittlerer Hitze das Gulasch so lange schmoren lassen, bis das Fleisch zart ist. Das Lorbeerblatt entfernen und eventuell mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Das Ganze mit Nudeln (z.B. Spätzle), Kartoffeln oder Klößen servieren. Dazu einen grünen Salat und einen Rotwein reichen - im Idealfall derjenige, der auch beim Kochen zum Einsatz kam.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

WalliX

Hallo Mooeule, vielen Dank für deine tolle Bewertung. Es freut mich sehr, dass mein Rezept dir so gut gefallen hat! Liebe Grüße, WalliX

12.01.2020 19:34
Antworten
Mooreule

Hallo, dein Lammgulasch ist superlecker, konnte gar nicht aufhören mit essen 🤭 danke für das tolle Rezept, ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ für dich und liebe Grüße Mooreule

11.01.2020 20:01
Antworten
Balance59

Hallo WalliX, wird das Gulasch durch den Rotweinessig nicht zu säuerlich ? Vor Allem wenn es stundenlang ins Fleisch einzieht. Wenn nein, kann ich auch Branntweinessig benutzen? Rotwein kommt doch eh hinein.☺ Über eine Antwort würde ich mich freuen. Balance 59

28.03.2018 14:24
Antworten
WalliX

Hallo Andreas, vielen Dank für dein Lob. 5 Knoblauzehen...okay...;-)

22.12.2015 21:41
Antworten
andingi

Hallo Sehr lecker, ich habe 5 Knoblauchzehen genommen LG Andreas

17.04.2015 13:14
Antworten
WalliX

Hallo Gerd, vielen Dank für das Kompliment und deine tolle Bewertung! Es freut mich, dass dir das Gulasch so gut gelungen ist und so gut bei euch ankam! :-) Den Tipp mit der Creme fraîche werde ich das nächste Mal auch ausprobieren - klingt lecker! LG, WalliX

18.04.2011 18:19
Antworten
garten-gerd

Hallo, WalliX ! Habe soeben dein Lammgulasch verkostet, und es hat nicht nur mir sehr gut geschmeckt. Ich habe alles knapp 2 Std. vor sich hin schmoren lassen. Dann war´s wirklich ganz zart. Zum Schluß habe ich nur noch einen EL Creme fraîche untergerührt, und dann war´s optimal. Als Beilage hatte ich Bandnudeln dazu. Fotos zum Rezept sind bereits unterwegs. Vielen Dank und liebe Grüße, Gerd

15.04.2011 19:56
Antworten
WalliX

Hallo Monika, vielen Dank für deinen netten Kommentar und die tolle Bewertung! Schön, dass dir das Gulasch so gut geschmeckt hat! Und etwas mehr Knobi kann sicher nicht schaden! :-) Viele Grüße, WalliX

16.10.2010 22:40
Antworten
MonikaWP

Einfach nur köstlich!!! Dieses Gericht ist zum Wiederholen verdammt. Ich habe nur etwas mehr Knobi dran getan. Monika

15.10.2010 20:10
Antworten