Asien
Salat
Gemüse
Nudeln
Pasta
Vegetarisch
warm
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Vegan
Braten
China
Reis- oder Nudelsalat
Wok

Rezept speichern  Speichern

Chinesischer Nudelsalat

eifrei

Durchschnittliche Bewertung: 2.67
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 03.02.2009



Zutaten

für
1 Pck. Nudeln, 454 g, 8-10 Nudelnester (chinese style noodle nests)
einige Schalotte(n) oder Knoblauchzehen, in Scheibchen
4 Möhre(n), in feinen Streifen (Julienne)
1 kleiner Weißkohl, in feinen Streifen (Julienne)
Olivenöl
Sojasauce, helle
Sesamöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Nudeln in einen Topf mit heißem Wasser geben, ein paar Minuten ziehen lassen, im Sieb abtropfen lassen.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Schalotten- oder Knoblauchscheibchen darin anbraten. Möhren- und Weißkohl dazu geben, unter Rühren so lange braten, bis alles weich ist. Die Nudeln dazu geben, unter ständigem Rühren weitere 5 bis 7 Minuten braten. mit Sojasauce und Sesamöl abschmecken.

Schmeckt heiß (reicht dabei als Hauptgericht locker für 4 Personen), lauwarm und kalt.

Evtl. sollte man das Ganze auf 2 Pfannen verteilen, damit es sich noch umrühren lässt.

Das Gericht ist prima geeignet, um das Essen mit Stäbchen zu üben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Heinrich_K

Also mir hat´s geschmeckt. Hab das ganze allerdings noch mit Soja und Bambussprossen verfeinert. Zum schluß hab dann zu Sojasauce und Sesamöl noch etwas Chili- Bohnen-Sauce (Toban Djan) gegeben. Schmeckt auch kalt noch sehr gut.

20.04.2010 19:16
Antworten
moselle

jeder soll essen, was ihm schmeckt. mir ist kein Rezept heilig, und ich freue mich, wenn die Leute experimentieren. ich habe den Salat auch schon mit gebratenen Garnelenschwänzen gegessen - das war sehr lecker, aber nicht mehr vegetarisch.

25.09.2009 23:48
Antworten
fitzelchen

Mir hat bei diesem "Salat" was Grünes gefehlt. ;-) Sowohl optisch, als auch geschmacklich hätten z.B. Frühlingszwiebel dem Gericht gut getan. Auch könnte ich mir vorstellen, statt Weißkohl Chinakohl zu verwenden.

13.09.2009 19:03
Antworten