Hauptspeise
Reis
raffiniert oder preiswert
einfach
Süßspeise
Kinder
gekocht
Studentenküche
Getreide

Rezept speichern  Speichern

Reisberg

Milchreisauflauf mit Apfelkompott

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 26.02.2009



Zutaten

für
500 ml Milch
500 ml Sahne
150 g Milchreis
120 g Zucker
¼ TL Salz
1 TL Vanille - Extrakt
2 große Ei(er), getrennt
1 Glas Apfelkompott, ( 454 g )
½ Pck. Vanillezucker
etwas Butter, zum Fetten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Milch und die Sahne in einen größeren Edelstahltopf geben, den Milchreis, Zucker und das Salz zugeben und zum Kochen bringen. Herunterschalten und auf kleinster Stufe 1 Stunde ohne Deckel quellen lassen. Gelegentlich mit einem Schneebesen umrühren, dann vom Herd nehmen.
Den Ofen auf 180° Grad vorheizen, die Eier trennen und die zwei Eigelbe und das Vanilleextrakt unter den Milchreis rühren.
Das Eiweiß steif schlagen und kurz das halbe Pck. Vanillezucker unterrühren.
Die Hälfte vom Milchreis in eine gefettete Auflaufform geben, das Apfelkompott darüber verteilen und glatt streichen. Den restlichen Milchreis darauf verteilen und nun den geschlagenen Eischnee darüber verteilen und glatt streichen.
Im vorgeheizten Ofen 20 - 25 Min. backen, bis er eine schöne, goldgelbe Farbe hat.
Noch heiß servieren, der Auflauf schmeckt aber auch kalt noch sehr lecker. Ich verwende meist 4 Eiweiß und 1 Pck. Vanillezucker, dann wird der "Reisberg" höher.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Jesschen

super leckeres Rezept. sogar meine Tochter (5 Jahre) mag den Reisberg obwohl sie Milchreisauflauf nie mochte. aber die Kombi mit dem Apfelmus und der Name hat ihre Meinung geändert. vielen Dank

21.10.2019 03:48
Antworten
Trudel24

Ich hab den Reisberg gleich nachgekocht, und war beim Essen gleich in meine Kindheit zurückversetzt. Meine Mutter hatte vor~ 50 Jahren schon den Reisberg gekocht, und uns Kindern damit immer eine riesige Freude gemacht. Alles in allem, vielen DANK für das Rezept, es schmeckte einfach traumhaft- genau wie damals!

26.01.2018 16:08
Antworten
NessaStarlite

Ich bin grad dabei, den "Berg" zu kochen :) Allerdings hab ich das mit der Stunde überlesen, was meinen Hunger wohl noch etwas andauern lässt. :o Kann man das irgendwie verkürzen? Bin schon richtig gespannt wie es schmeckt. Die Bilder sehen wirklich zu lecker aus! :) Schon mal jetzt Danke :) Liebe Grüße Nessa

10.04.2012 18:56
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo Scampi, schön das du das Rezept probiert hast und es euch auch gut geschmeckt hatt. Noch zusätzlich mit dem Zimt drin, das stelle ich mir auch sehr fein vor. Hab vielen Dank für deine schöne Bewertung. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

28.03.2009 17:12
Antworten
scampi01

Hallo Pumkin-Pie, dein Rezept ist schnell gemacht und hat uns als süsse Hauptmahlzeit gut geschmeckt. Ich habe etwas Zimtzucker unter den Reis gemischt. LG Scampi!

28.03.2009 07:13
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo Kristalla, das freut mich sehr das du das Rezept probiert hast und es euch so gut geschmeckt hatt. Hab auch vielen Dank für deine schöne Bewertung und auf das Foto freue ich mich schon. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

26.02.2009 15:22
Antworten
kristalla

Hallo Pumkin-Pie, Dein Rezept habe ich am nicht nur gelesen sondern auch ausprobiert :-) Sehr, sehr lecker. Danke für das Rezept und ein Bild habe ich hochgeladen. LG, Kristalla

26.02.2009 11:00
Antworten