Vegetarisch
Backen
Gluten
Kuchen
Lactose
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfelkuchen mit Mandelguss

für eine Backform mit 26 cm Durchmesser

Durchschnittliche Bewertung: 4.79
bei 378 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 01.02.2009 1126 kcal



Zutaten

für
200 g Mehl
1 Ei(er)
70 g Zucker
100 g Butter oder Margarine
1 Prise(n) Salz
1 ½ TL, gestr. Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
5 Äpfel, säuerlich

Für den Guss:

100 g Butter
100 g Zucker
6 EL süße Sahne
3 EL, gestr. Mehl
100 g Mandelblättchen
Fett für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
1126
Eiweiß
15,18 g
Fett
68,80 g
Kohlenhydr.
114,59 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Springformrand einfetten, den Boden mit Backpapier belegen. Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker, Salz, Ei, Butter oder Margarine verkneten und in die Springform legen. Den Rand etwas hochziehen und andrücken. Mit den geschälten, klein geschnittenen Äpfeln belegen.

Für den Guss die Butter zerlassen, Zucker Sahne, Mehl und Mandelblättchen zufügen und über den Kuchen gießen. Bei 180 - 200°C ca. 45 Min. backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

PeppermintKat

Perfekt :) ein sehr guter und unkomplizierter Kuchen. Ich hatte sehr süße Äpfel und habe deshalb, wie in den Kommentaren erwähnt, nur 70 g Zucker für den Guss genommen. Außerdem anstatt 6 El Sahne, 6 El Wasser, da ich leider keine da hatte. Der Kuchen ist trotzdem extrem lecker geworden.

07.10.2019 11:45
Antworten
mickyjenny

Hallo Alex, für ein Backblech in normaler Größe solltest du die doppelte Zutatenmenge nehmen. Freu mich dass der Kuchen so gut ankommt. Liebe Grüße Micky

03.10.2019 08:03
Antworten
Alex_78

Ich habe den Kuchen bereits einmal in runder Form gebacken und bin restlos begeistert! Er war in null Komma nichts von der Familie verputzt! Würden die Zutaten auch für ein Blech reichen?

02.10.2019 10:38
Antworten
MikeResch

Einfach nur mega lecker. Ich backe eigentlich nicht so gerne, aber das Rezept habe ich heute schon das zweite Mal innerhalb einer Woche gemacht.

25.09.2019 15:46
Antworten
susiheili

Mein Lieblings-Apfelkuchen! Vielfach gebacken und einfach perfekt!

22.09.2019 08:17
Antworten
SpottedDrum

Hallo, ich habe den Kuchen gestern gebacken - sehr lecker und saftig ist er geworden. Allerdings habe ich die 1,5 fache Menge des Mandelgusses benötigt, sonst hätte es nicht gereicht. Macht aber nichts - war sehr lecker ;-) Den werde ich gerne wiederholen ... Danke für das Rezept LG SpottedDrum

16.03.2009 16:08
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo Mickyjenny, deinen Apfelkuchen habe ich gesehen und er musste gleich ausprobiert werden. Er ist etwas ganz besonders feines, der Mürbeteig ist toll und gut zu verarbeiten. Und erst diese Füllung mit den Äpfeln ist eine tolle Kombination und seeehr lecker. Ich habe noch etwas Zimt dazu gegeben, was auch prima gepasst hatt. Ein ganz toller und auch noch schneller Apfelkuchen. Hab Dank für das schöne Rezept, Foto folgt. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

28.02.2009 02:24
Antworten
mickyjenny

Hallo, ja, Äpfel und Zimt passen immer prima zusammen! Ich freue mich sehr, dass dir der Kuchen geschmeckt hat und auf das Photo freue ich mich jetzt schon! Danke schon mal! LG Micky

28.02.2009 17:51
Antworten
mickyjenny

Ich quetsche mich hier mit einem Extra- Kommentar dazwischen, damit er besser zur Kenntnis genommen wird und nicht ganz nach unten rutscht: Bei diesem "Guß" handelt es sich eher um einen Belag als um einen Guß - er läßt sich auch nicht aufgießen, sondern wird mit einem Eßlöffel über die Äpfel verteilt und verstrichen. Da habe ich mich im Rezept wirklich blöd ausgedrückt, entschuldigt bitte! LG Micky

16.11.2014 22:40
Antworten
mickyjenny

Hallo zusammen, ich muss mich nochmal dazwischenquetschen: Falls die Äpfel sehr süß sind (wie bei mir neulich) bitte für den Guss weniger Zucker verwenden oder die kleingeschnittenen Äpfel mit 1Eßl. Zitronensaft vermischen, sonst wird der Kuchen zu süß LG Micky

03.09.2015 22:43
Antworten