Grüne Semmelklößchen als Suppeneinlage


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.17
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 06.06.2003



Zutaten

für
2 Ei(er)
1 Bund Petersilie
100 g Semmelbrösel
Muskat
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die beiden Eier werden mit einer Gabel schaumig gerührt. Anschließend die fein gehackte Petersilie darunter rühren und kräftig mit Muskatnuss und wenig Salz würzen. Anschließend die Semmelbrösel nach und nach mit der Gabel darunter arbeiten. Sollte die Masse zu weich sein, noch etwas mehr Semmelbrösel dazu geben, so dass sich kleine Klößchen formen lassen.
Klößchen formen (werden beim Garen um ca. 1/4 größer) und in klarer Brühe oder Hühnersuppe ca. 15 Minuten gar ziehen lassen.
Man kann die Klößchen auch in normaler Größe machen, in Salzwasser gar ziehen lassen und zu Bratengerichten mit reichlich Soße reichen. Dann allerdings für 4 Personen das Rezept verdoppeln.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Parmigiana

Hallo, fand die Konsistenz auch recht fest und würde die Masse beim nächsten Mal etwas lockerer machen. Ansonsten aber sehr leckere Suppeneinlage. LG parmigiana

18.06.2019 18:21
Antworten
trekneb

Hallo, habe die Kößchen heute nachgekocht. Bei mir war die Konsistenz eher fest und nicht zu weich. Wenn ich sie wieder mache, gebe ich ein Stück Butter dazu. Vielen Dank für das leckere Klößchenrezept. LG Inge

26.04.2019 12:26
Antworten
Fiammi

Hallo, hab etwas größere Klößchen gemacht, wie kleine Nockerl und gut gepfeffert.. Hab die Masse aber 2 Stunden ziehen lassen. Beim Kochen sind sie dann auch nicht auseinandergefallen. Waren sehr lecker! Ciao Fiammi

10.08.2013 08:44
Antworten
Herta

Hallo Pupik! Hab mir auch gerade das Rezept angesehen, denke daß etwas Butter fehlt Gruß herta

26.04.2008 11:07
Antworten
pupik

hallo, habe das Rezept ausprobiert, irgendwas habe ich falsch gemacht, die sind auseinander gefallen. Jetzt gab es Bröselsuppe zum Abendbrot. HI HI HI

17.03.2008 18:20
Antworten