Braten
Dessert
Europa
Gluten
Kinder
Lactose
Mehlspeisen
Österreich
Süßspeise
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kaiserschmarren nach Alt Wiener Art

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 01.02.2009 342 kcal



Zutaten

für
⅛ Liter Milch
1 EL Sauerrahm
4 Ei(er)
60 g Zucker
1 Prise(n) Salz
⅛ kg Mehl
15 g Rosinen
15 g Butterschmalz
10 g Puderzucker

Nährwerte pro Portion

kcal
342
Eiweiß
12,08 g
Fett
12,42 g
Kohlenhydr.
44,82 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Minuten
Milch, Sauerrahm (macht es besonders flaumig), Dotter, Zucker und Mehl mit dem Schneebesen gut vermengen, leicht salzen, Rosinen unterrühren. Aus dem Eiweiß Schnee schlagen, diesen dann vorsichtig unter die Masse heben.

In der Pfanne Butterschmalz erhitzen, Teig eingießen, auf der einen Seite goldgelb backen, dann wenden. Nach ca. 1 Min. mit 2 Gabeln in Stücke zerreißen und noch ca. 2 Min. unter öfterem Stochern und Wenden fertig backen.

Sofort mit Puderzucker am Teller stauben und servieren. Auch sehr gut mit Marmelade!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

maracuja123

ps der Teig war in fünf Minuten fertig 😄

14.01.2017 18:57
Antworten
maracuja123

Einfach und schnell gemacht. Sehr gutes Rezept

14.01.2017 18:57
Antworten
naomi18

schmeckt sehr gut, nur für vier Portionen sehr wenig.

28.01.2016 18:22
Antworten
mouse2475

Ich hab es auch nicht in 5 min geschafft ;) Das Rezept ist sehr gut - nur zu wenig. ... Ich hab noch einen apfel in den teig geraffelt. Aber für 2 kids und mich war es zuwenig. Ich nehm das nächste mal die doppelte Menge ;)

08.10.2014 12:50
Antworten
schnucki25

sehr lecker auch ohne Rosinen ,die mögen wir leider nicht so. lg dani

17.12.2013 08:36
Antworten
pilotilka

Probiert doch noch mein Mangolassi dazu http://www.chefkoch.de/rezepte/1283451233739947/Mangolassi.html

22.10.2013 14:26
Antworten
pilotilka

Hallo Evers, sorry, habe die Benachrichtigungsmail von Chefkoch erst heute lesen können. Ja, Du kannst die saure Sahne auch weglassen. Viele Erfolg!

14.01.2010 14:16
Antworten
Gelöschter Nutzer

Kann man den Sauerrahm auch weglassen? Habe keine saure Sahne da

10.01.2010 20:41
Antworten
pilotilka

Hallo Cremona, freut mich :-) Liebe Grüße aus Kärnten!

09.02.2009 19:01
Antworten
cremona

Ich hab's zwar nicht in 5 Minuten geschafft; das Ergebnis war aber sehr lecker. VG, cremona

09.02.2009 17:27
Antworten