Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Linzer Torte


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.55
 (143 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 20.05.2001



Zutaten

für
250 g Mehl
250 g Zucker
250 g Mandel(n) oder Haselnüsse, gemahlen
½ TL Zimt
1 Msp. Nelke(n)
250 g Butter
2 Ei(er)
250 g Himbeerkonfitüre
3 EL Himbeergeist oder Cognac
2 EL Puderzucker
Fett für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Tag 1 Stunde 45 Minuten
Aus Mehl, Zucker, Mandeln, Zimt, Nelkenpulver, Butter und 1 (!) Ei einen Mürbeteig herstellen, 30 Min. kühlen.

Den Boden einer Springform von 28 cm Durchmesser fetten. Den Teig aus dem Kühlschrank holen, etwa 3/4 davon zwischen zwei Folien für den Springformboden und -rand ausrollen und in die Form legen. Der Teig ist matschig, notfalls mit den Händen nacharbeiten, das Backergebnis wird nicht schlecht dadurch.

Den Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Himbeerkonfitüre mit dem Himbeergeist/Cognac verrühren und auf dem Teigboden verteilen, Teigrest ausrollen, in schmale Streifen schneiden und gitterförmig auf die Konfitüre legen, an den Rändern festdrücken. Das andere Ei in einer Tasse mit einer Gabel verschlagen und mit einem Pinsel auf das Teiggitter streichen.

Den Kuchen im heißen Backofen etwa 45 Min. backen.

Die Linzer Torte sollte unbedingt, damit sie noch besser schmeckt, einen Tag durchziehen! Kurz vor Verzehr mit Puderzucker bestäuben.

Man kann geschlagene Sahne dazu reichen, der Kuchen schmeckt aber auch ohne.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DolceVita4456

Ich habe aus der halben Menge eine kleine Linzer Torte in einer 20-iger Springform gebacken. Für den Teig wurden Haselnüsse genommen, 1 Eigelb und 90 g Zucker. Für die Füllung habe ich kernlose Himbeermarmelade und Himbeergeist verwendet. Die kleine Linzer Torte hat uns sehr gut geschmeckt, für 2 Personen ist es von der Menge her genau richtig. Danke für das schöne Rezept. LG DolceVita

22.01.2021 13:29
Antworten
antiflag80

Hallo, ist lecker aber die 250g Zucker sind viel zu viel, das ist am Ende für mich viel zu süß.

23.12.2020 14:17
Antworten
Hobbykochen

Hallo, sehr lecker. Ich habe das Rezept auf 2 kleine Formen erteilt. LG Hobbykochen

20.12.2020 22:14
Antworten
Bebberle

Hallo, gestern habe ich den Teig zubereitet, über Nacht im Kühlschrank gelagert und heute morgen gebacken. Der Teig hatte eine sehr gut Konsistenz und lies sich gut verarbeiten. Angeschnitten wird sie erst in ein paar Tagen, aber vom Teiggeschmack und dem feinen Geruch der Gewürze kann sie nur gut schmecken. Vielen Dank für das Rezept. Schöne Grüße Bebberle

13.12.2020 12:05
Antworten
marypaz

Vielen Dank Uschi!!! 🙈 ich hatte es total übersehen Liebe Grüße, Marypaz

28.11.2020 12:32
Antworten
Bad_BOY

ein echt leckerer rezept. meine familie war allein schon vom geruch begeistert der beim backen hochkam. kann nur weiterempfehlen

29.06.2005 20:36
Antworten
hopeman

Sehr fein, ich habe statt der 250g gemahlenen Mandeln nur 200g genommen und dann noch 100g gehackte Mandeln. So hat man ein bißchen was zu beißen. Nächstes Mal nehme ich ein bißchen weniger Himbeermarmelade, da es schon sehr süß war. Grüße melli

09.01.2005 19:46
Antworten
manon73

Hallo, tolles Rezept, am besten ein paar Tage durchziehen lassen. LG und danke fürs Rezept, Manon

31.12.2004 20:17
Antworten
Monnemer

Rezept ist hervorragend gelungen! Beim nächsten Mal kann ich die Torte vielleicht auch einige Tage durchziehen lassen, bevor ich mich gierig darüber hermache. Danke!

21.11.2004 19:59
Antworten
celina77

Dieser Kuchen ist einfach nur lecker. Am besten nach ein paar Tagen genießen. lg carmen

15.07.2004 09:14
Antworten