Dünsten
Europa
Frankreich
Geheimrezept
Hauptspeise
Krustentier oder Muscheln
Meeresfrüchte
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Miesmuscheln in Curry - Weißweinsahne

Durchschnittliche Bewertung: 4.65
bei 93 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. pfiffig 05.06.2003



Zutaten

für
2 kg Muschel(n) (Miesmuscheln)
2 Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
Lorbeerblätter
250 ml Sahne
Curry
Wein, weiß, trocken
g Butter
1 EL Mehl
Zucker
Salz
Pfeffer
Schnittlauch und/oder Kerbel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Miesmuscheln waschen und von Bärten befreien. Beschädigte und geöffnete Muscheln aussortieren und wegwerfen. In einem Topf mit ca.1 Tasse Wasser, etwas Weißwein, Salz und Pfeffer, einem Lorbeerblatt, einer kleingehackten Zwiebel und einer gehackten Knoblauchzehe ca.10 min köcheln lassen, bis sich alle Muscheln geöffnet haben. Den entstandenen Muschelsud abgießen und ca.1-2 Tassen auffangen.
Eine Zwiebel klein hacken. In einem Topf Butter schmelzen und die Zwiebeln glasig dünsten. Currypulver in die Butter geben und mitdünsten, so entwickelt er sehr viel Aroma. Mit 1-2 EL Mehl eine Mehlschwitze machen und mit dem Muschelsud ablöschen. Die Sahne und einen Schuss Weißwein hinzugeben und die Sauce etwas köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
Die heiße Soße über die Miesmuscheln geben und alles umrühren, bis sich die Soße gut verteilt hat. Mit Schnittlauch oder Kerbel bestreuen und genießen.
Dazu schmecken Brot oder Fritten ( Ich komme aus Belgien :)) )

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Blondchen77

Sensationell lecker! Wir sind regelmäßig in der Bretagne und essen hier Muscheln. So lecker waren sie noch nie!!! Das mache ich jetzt regelmäßig! Dankeschön!

22.11.2019 11:40
Antworten
badegast1

Hallo, das ist ein tolles Rezept. Ich habe schon oft Muscheln gegessen aber bisher immer mit Weißweinsud und Schwarzbrot oder mit Tomatensauce. Diese Variante ist der Knaller, und wir haben es wie vorgeschlagen auf "belgische Art" mit Pommes und Ajoli gegessen. 5***** plus!! Wird 100% wieder so gekocht. Vielen Dank für das leckere Rezept! LG Badegast

25.10.2019 15:26
Antworten
badegast1

vergessen: ich habe noch eine Tomate fein gewürfelt in den Sud gegeben.

25.10.2019 15:28
Antworten
Petra-Heiss

Von uns gibt es 5 Sterne +

31.08.2019 22:15
Antworten
Petra-Heiss

Mega lecker das Rezept. Habe heute zum ersten Mal Miesmuscheln gemacht und habe mich für dieses Rezept entschieden. Mein Sohn sagte sogar, es schmeckt wie im Urlaub.

31.08.2019 22:13
Antworten
flotte-lotte

Ein Gedicht! Ich lecke mir jetzt noch die Finger!Danke dafür! Gruss flotte-lotte

27.03.2004 14:16
Antworten
Anitteb

wird am Dienstag nach Ostern gekocht. Anitteb

20.03.2004 16:36
Antworten
evalima

War mal was anderes und hat uns allen sehr gut geschmeckt. Ich habe noch mehr Schärfe durch Chilies hinzugefügt und etwas Orangensaft. Schmeckte schön exotisch ! Gruß, Evalima

14.03.2004 17:28
Antworten
cloudydirk

Sehr leckeres Gericht, ist nur zu empfehlen! Ich habe einen gehaüften Teelöffel Curry verwendet, war genau die richtige Menge. Für 2 Personen ein gutes Hauptgericht.

03.12.2003 20:26
Antworten
Perryr1

Habe das Rezept gerade ausprobiert. Suuper lecker, allerdings sind die Mengenangaben eher für 2 Personen gedacht. Jetzt weiß ich auch warum es so wenig "satte" Belgier gibt :-). Viele Grüße von der Nordsee Perry

24.11.2003 16:12
Antworten