Gemüse
Vorspeise
Sommer
Vegetarisch
Beilage
warm
Schnell
einfach
Vegan
Braten
Frühling
Paleo
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Grüner Spargel mit Pinienkernen

im Ofen gegart, für den Grill - Abend, ein Tapas - Buffet oder als sommerliche Beilage

Durchschnittliche Bewertung: 4.34
bei 30 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 30.01.2009 54 kcal



Zutaten

für
1 Bund Spargel, grün
1 EL Olivenöl
2 EL Pinienkerne
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
54
Eiweiß
2,68 g
Fett
3,92 g
Kohlenhydr.
2,10 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Minuten
Den Spargel waschen und holzige Enden abschneiden. Das Olivenöl in eine breite Auflaufform geben.
Die Größe der Form so wählen, dass der Spargel in einer oder höchstens zwei Lagen hineinpasst, damit er gleichmäßig und schnell gart.
Salz und Pfeffer dazu, kurz verrühren. Dann den Spargel dazutun und mit dem Öl mischen, bis er gleichmäßig mit Öl bedeckt ist. Die Pinienkerne darüber streuen und auf der zweitobersten Schiene in den auf 200 °C vorgeheizten Ofen schieben.
Das Gericht ist fertig, wenn die Pinienkerne leicht gebräunt sind und der Spargel gerade bissfest ist (ca 10 Min).

Passt gut zu Dips, z.B. Aioli oder Hummus.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sun-island

super einfach - super lecker! Wir haben den Spargel noch in eine Scheibe Speck gewickelt ...yummy!

28.12.2019 21:00
Antworten
HeHella

Einfach nur superlecker, gibt es jetzt öfter!!!

27.05.2019 08:28
Antworten
hobbit0207

Die 5 Sterne habe Ich auch gerne gegeben.

07.05.2019 20:37
Antworten
hobbit0207

Hallo gcook, ein super Rezept! Ich habe den Spargel im Ofen gegart und parallel dazu Crepes gebacken. Dann den fertigen Spargel portionsweise in die Crepes gewickelt. Die Pinienkerne darüber und fertig war das Abendessen.

07.05.2019 20:37
Antworten
SessM

Hallo gcook, sehr lecker dein Spargel und leicht gemacht, dafür völlig verdient die volle Punktzahl und alle Daumen hoch. Tolles Rezept und ein schönes Abendessen für das ich danke sage. Ein Foto folgt dann auch noch. Lieben Gruß, SessM

15.04.2019 20:14
Antworten
Mosine1

Hallo, Ich hab ein selbstgemachtes Kräuteröl verwendet (Olivenöl, Knoblauch, Rosmarin, Chili) und statt der Pinienkerne gehobelte Mandeln (was halt so gerade da war ;). Zum Ende der Garzeit etwas Parmesan und frischen Pfeffer aus der Mühle darüber gerieben - fertig uns superlecker! Bild folgt... Danke, Mosine

28.06.2012 12:04
Antworten
ckatzi

hallöchen, in meinem Backofen dauerte es 15 Minuten und es war perfekt! Spargel leicht knackig, Pinienkerne leicht gebräunt. Danke für das leckere Rezept!

03.05.2012 21:39
Antworten
funship

Das Ergebnis entsprach nicht wirklich meinen Hoffnungen. Der Spargel war nicht wirklich durchgegart und die Pinienkerne auch noch nicht so angeröstet, dass sie ein entsprechendes Aroma entfaltet hätten. Klar, mein Fehler - ich hätte die Garzeit halt verlängern müssen (habe ich ohnehin schon geringfügig). Aber wenn ich ein Rezept genau deswegen auswähle, weil ich das Zeug in den Ofen schieben und nach Zeit X perfekt gegart rausholen kann, dann will ich das auch so haben. Ansonsten kann ich das Gleiche auch in der Pfanne machen und genau beobachten, wann der perfekte Punkt erreicht ist. So ergibt das nicht viel Sinn.

01.06.2010 23:52
Antworten
gcook

hallo funship, vielen dank für deinen hinweis. es tut mir leid zu hören, dass das rezept bei dir nicht zur vollen zufriedenheit geklappt hat. ich finde deine kritik allerdings etwas ungerecht. backöfen heizen unterschiedlich und auch die dicke der spargel variiert. daher sind zeitangaben beim backen immer richtwerte (deswegen hab ich ja auch "ca 10 min" geschrieben) - besser schon ein paar minuten vorher mal kontrollieren, dass nichts verbrennt. und wenn's noch nicht ganz gar ist, einfach noch etwas länger drin lassen. gruß, gcook

20.06.2010 19:16
Antworten
Obelixine

Hallo, ich kenne das, aber könnte es einfach auch an der funktionsfähigkeit des Ofeen gelegen haben. Bei mir gelingt das Gericht seit Jahren. Kann also nur bestätigen, was bereits gesagt wurde. LG Obelixine

03.03.2019 10:20
Antworten