Brötchen für Hamburger


Rezept speichern  Speichern

für 12 Brötchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.66
 (565 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 10.06.2003 2682 kcal



Zutaten

für
500 g Weizenmehl Type 405
240 ml Milch, zimmerwarm
60 g Butter, weich
1 Ei(er)
1 EL Trockenhefe
¾ TL Salz
3 EL Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
2682
Eiweiß
75,65 g
Fett
69,74 g
Kohlenhydr.
428,49 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 40 Minuten
Zucker und Trockenhefe in die Milch einrühren und einige Minuten stehen lassen. Mehl mit Butter, Ei und Salz in eine Schüssel geben. Die Milch zu den übrigen Zutaten geben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Die Schüssel mit einem Tuch abdecken und den Teig ca. 1 Stunde an einem nicht zu kalten Ort gehen lassen.

Danach den Teig kräftig durchkneten und in 12 Stücke teilen. Jedes Stück zu einer Kugel formen. Zwei Backbleche mit Backpapier belegen und je 6 Kugeln auf ein Blech setzen. Die Kugeln werden nun flachgedrückt, bis runde Fladen von ca. 1 cm Dicke entstanden sind. Abgedeckt ca. 45 Minuten an einem nicht zu kalten Ort gehen lassen.

Im vorgeheizten Ofen bei 175 °C (Umluft) ca. 15 Minuten backen, auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Die Brötchen lassen sich auch sehr gut einfrieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

anja-anna

Bis auf die Zuckermenge, die lt. Rezept schon recht hoch ist, schmeckten uns die Buns sehr gut. Etwas irritiert war ich von der Angabe:"...an einem nicht zu kalten Ort gehen lassen." Habe den Teig also abgedeckt in der relativ warmen Küche stehen lassen. Nach dem Formen aber bei ca. 32°C im Ofen; so wie ich das immer bei Hefeteig mache. Find´ ich persönlich besser. LG Anja

13.04.2020 18:09
Antworten
DarkAngel72

Perfektes Hamburgerbrötchen ☝️💪 Ich habe aus dem ganzen Teig einen Monsterburger (32cm) gebastelt, da er für eine Feier war. Sehr zu empfehlen, wenn man nen anständigen Burgerbun haben möchte und nicht minderwertige Billigprodukte aus dem Regal. Gratuliere 💪💪💪

20.04.2019 14:55
Antworten
vkammi

Da deine Brötchen inzwischen zu meinem Standardrepertoire gehören, muss ich mich hier auch mal dazu äußern. Ich hab rumexperimentiert, um die Sache etwas gesünder zu machen, mit Vollkornmehl, weniger Butter.. um dann wieder festzustellen, dass man an einem perfekten Rezept einfach nicht rütteln sollte. Gibt’s ja auch nicht jeden Tag 😉 gestern gab‘s die Buns mit hausgemachtem Pulled Beef 🤤 Ich mach den Teig im BBA, so hab ich kaum Aufwand und die Brötchen werden immer perfekt. Meistens mach ich sie etwas größer, also 650g Mehl für 12 Brötchen, dann rechne ich auch nur mit einem pro Person (Beilagen vorausgesetzt). Danke für das tolle Rezept!

14.04.2019 08:26
Antworten
prinzessin_89

sehr lecker. lassen sich super anrösten.

17.03.2019 21:24
Antworten
Immler

Sehr leckere Brötchen 😍

27.02.2019 12:44
Antworten
Pewe

klasse

07.01.2004 20:45
Antworten
S.B. 5

hallo doro!! genau das,habe ich,gesucht. gruss SABO11

15.12.2003 00:03
Antworten
Nudel-Fan

Habe die Brötchen am Wochenende ausprobiert - meine Kids waren begeistert. Allerdings sind die Brötchen ziemlich dunkel und auch leicht trocken geworden. Muß da wohl noch ein wenig an der Backofentemperatur bzw. der Backdauer experimentieren, denn ich habe (noch) keinen Umluftherd ;-) Wird´s aber auf jeden Fall bei uns noch öfters geben!!! Danke und liebe Grüße Elke

04.11.2003 12:55
Antworten
Zarahzeta

Ich gieße beim Einschieben der Brötchen noch eine halbe Tasse Wasser in die Fettpfanne ganz unten im Ofen. Die Brötchen werden dann superfluffig! LG Zarahzeta

21.08.2015 20:49
Antworten
hugihugi

Na das wäre doch was für meine Jung-manschaft die fahren doch ab auf solches Zeug ! Sowiso wen man das dan noch einfrieren kann hat man dan immer solche Brötchen auf Lager dan muss man nur noch die * Hämbis * zubereiten. Besten Dank für die Idee Ist Registrier ! VLG hugihugi

19.10.2003 23:08
Antworten