Backen
Vegetarisch
Vegan
Kuchen

Rezept speichern  Speichern

Donauwelle

vegan

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 29.01.2009



Zutaten

für
7 Tasse/n Mehl
6 TL Backpulver
1 TL Salz
1 ½ Tasse/n Öl
2 Tasse/n Zucker
½ Tasse Wasser
4 Tasse/n Sojamilch (Sojadrink)
4 TL Vanillinzucker
2 EL Rum, nach Belieben
2 Gläser Sauerkirschen
400 ml Sojamilch (Sojadrink)
1 Pck. Puddingpulver, Vanille
50 g Zucker
4 EL Zitronensaft
1 Pck. Kuvertüre, zartbitter
Fett, für das Blech

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Für den Teig Mehl, Backpulver, Salz, Öl, Zucker, Wasser, Sojamilch, Vanillezucker und evtl. Rum in eine Schüssel geben und mit einem Rührgerät zu einem glatten Teig verarbeiten. Ein Backblech fetten, darauf den Teig verteilen und den Ofen auf 180°C vorheizen.

Sauerkirschen abtropfen lassen und einigermaßen gleichmäßig auf der Teigmasse verteilen. Das Blech für ca. 30 Minuten in den Ofen schieben, dann sollte der Teig fertig sein (mit Holzstäbchen testen). Das Blech herausnehmen und den Teig abkühlen lassen.

Für die Creme Sojamilch mit dem Puddingpulver, Zucker und Zitronensaft nach Packungsanweisung kochen, erkalten lassen. Dann die Creme auf dem Teig verteilen und das Blech in den Kühlschrank stellen. Sobald die Creme kalt und einigermaßen fest ist, die Kuvertüre schmelzen, etwas erkalten lassen und darauf verteilen.
Für das Wellenmuster nimmt man normalerweise einen Teigschaber mit Zinken an einer Seite, die man dann über die Kuvertüre zieht. Danach wieder kalt stellen und warten bis auch die Kuvertüre fest geworden ist.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nuschy

Schade das Rezept hat mich entäuscht, waren einfach keine Donauwellen wie ich sie kenne, leider auch nicht wie beim veganen Bäcker.

07.02.2016 09:43
Antworten
Gelöschter Nutzer

Wie versprochen, hier meine Meinung zum Kuchen: WHOA, LECKER!!! :) Nicht zu süß und nicht zu schwer! Kam gut an - auch bei Nicht-Veganern! Werde ich sicherlich wieder machen!

21.02.2012 11:16
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ich habe gerade den Kuchen gemacht... Finde die Relationen nicht ganz passend - zu viel Teig, zu wenig Creme, wie man es nimmt. ;) Aber das ist ja Geschmackssache und auch nach Gusto leicht anzupassen. Die Kuvertüre wird gerade hart und gleich werde ich den Kuchen mit auf eine Geburtstagsparty nehmen... wie er schmeckt, kann ich also erst morgen sagen. :)

18.02.2012 18:26
Antworten