Ingwer - Möhren mit Honig


Rezept speichern  Speichern

als Beilage zu Fisch oder vegetarischen Bratlingen

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 29.01.2009



Zutaten

für
300 g Möhre(n)
2 EL Butter
1 EL Olivenöl
1 Stück(e) Ingwer, 2-3 cm
1 EL Honig, flüssiger
1 halbe Limette(n)
etwas Koriander, gemahlen
50 ml Gemüsebrühe
50 ml Apfelsaft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Möhren schälen, waschen und in Scheiben schneiden.

In einer Pfanne die Butter zerlassen und das Olivenöl dazu geben. Die Möhren in die Pfanne geben. Den Ingwer fein reiben und mit Honig, Limettensaft und 1 Prise Koriander zu den Möhren in die Pfanne geben. 2 Minuten rühren, dann mit der heißen Brühe ablöschen. Auf kleiner Flamme gar ziehen lassen. Dabei immer etwas Apfelsaft nachgießen, bis die Möhren die gewünschte Konsistenz haben.

Sehr lecker zu gebratenem oder gedünstetem Fisch oder vegetarischen Bratlingen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SessM

Hallo Käferblau, super lecker deine Ingwer Möhren und dafür von mir verdient die volle Punktzahl und danke für das schöne Rezept. Ein Foto folgt dann auch noch davon. Lieben Gruß SessM

23.11.2019 16:22
Antworten
Käferblau

Hi SessM, vielen, lieben Dank und auch für das wirklich tolle Foto! Liebe Grüße Sandra

02.12.2019 10:55
Antworten
KilaB

Hallo Käferblau! Ich habe gerade dein Rezept so mehr oder weniger nachgekocht (die Mengen waren mehr so nach Gefühl und Koriander hatte ich auch keinen da, habe stattdessen Petersilie genommen) und war begeistert! Weder der Apfelsaft noch der Ingwer schmecken irgendwie vor, wie ich erst befürchtet hatte, es ist einfach eine sehr runde Sache gewesen! Allerdings habe ich die Möhren am Ende grob püriert und etwas mehr Flüssigkeit genommen, damit ich sie als Pastasoße verwenden konnte (ja, war eine ziemlich dickflüssige Soße, aber ich esse gerne viel Soße und von daher war es genau passend). War sehr lecker, das gibt es bestimmt mal öfter! (Und in der Originalversion werde ich es auch noch mal probieren ;) ) Alles Liebe!

04.04.2017 13:48
Antworten
maruho

Muss nun endlich auch mal das Rezept bewerten! Habe die Möhren schon oft als Beilage (kalt) zum Grillen gemacht. Herrlich.. Danke für das tolle Rezept.

04.04.2017 04:49
Antworten
Gelöschter Nutzer

Rundum sehr fein. Danke für das Rezept. lG Bianca

06.01.2017 12:33
Antworten
naukanele

Das Rezept klingt super lecker, ich habe es vor, es für das Buffet meines bruders zu seiner Konfirmation zu machen, da wir viel frisch gefangenen Fisch grillen werden.. Schmecken die Möhren denn auch kalt als kleine Beilage? liebe Grüße

02.05.2010 11:17
Antworten
Käferblau

Hi naukanele, sorry, daß ich nicht genatwortet habe - aber ich habe keine Info bekommen, daß es eine Frage gibt...??? Hast Du es denn getestet und hat es geschmeckt? Vorstellen könnte ich mir das auf jeden Fall auch kalt! =:o) Liebe Grüße Sandra

27.10.2010 09:23
Antworten
bienchen67

Hallo Käferblau, ich habe gestern Dein Rezept gekocht und muß sagen super leeeeecker! Die Kombination mit Ingwer und Koriander ist echt toll. Sogar die Kids waren begeistert von den Möhren (und das will was heißen)! Also vielen Dank für das tolle Rezept bienchen67

02.03.2010 09:46
Antworten
Kati1989

Hallo! Ein echt leckeres Rezept, vielen Dank dafür! Ich habe noch etwas frische Chilli (natürlich gehackt) dazugegeben, das passte gut. Dazu gab es Couscous. LG, Kati.

27.02.2009 10:35
Antworten
Käferblau

Hi Kati, das klingt ja mal lecker! So muesste ich das auch mal machen!! Schoen, dass es geschmeckt hat....! Liebe Guesse, Sandra

03.03.2009 11:09
Antworten