Salbei - Jelly


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.16
 (17 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 29.01.2009 2074 kcal



Zutaten

für
1 Liter Apfelsaft
50 ml Zitronensaft
400 g Gelierzucker (3:1)
24 Blätter Salbei
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
2074
Eiweiß
1,07 g
Fett
1,91 g
Kohlenhydr.
500,70 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Apfelsaft, Zitronensaft und Gelierzucker unter Rühren aufkochen. 5 Min. kochen lassen. Die Salbeiblätter dazugeben und in Gläser füllen und verschließen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Jusseli

Bin begeistert. Habe jedoch eine frische Zitrone ausgepresst (mehr als 50ml), 500 statt 400g Gelierzucker genommen und Salbeiblätter geschnitten und mitgekocht. Ich liebe es. Danke für das Rezept.

17.08.2021 22:08
Antworten
Kaddyle

vielen Dank für das tolle Rezept, wir finden es total lecker auf Brot. Von uns 5 Sterne.

29.09.2016 08:54
Antworten
triumphtr3

Wieviele Gläser ergibt das Grundrezept etwa???

08.06.2016 17:50
Antworten
Regina151961

Mein Salbei wuchert wieder,juchuu,und ich kann wieder dieses leckere Gelee machen,beim letzen Mal rief mich eine Freundin spätabends an,sie hatte es vorsichtig gekostet,weil sie sich nix vorstellen konnte unter dem Geschmack und war dermassen begeistert,sie hat schon wieder bei mir 5 Gläser bestellt.Den Gefallen tue ich ihr gerne,ist ja auch ein tolles Rezept!!

08.06.2015 23:13
Antworten
ully56

Jaaa, wer Salbei liebt, sollte dieses Gelee unbedingt probieren. Also meine Family war total begeistert. Hat 4**** Sterndl verdient!!! Habe mehr Salbei direkt mit dem Apfelsaft mit gekocht und danach nur je ein Blatt zur Deko mit ins Glas gegeben. Mmhhh, schmeckt grandios und ist ratz-fatz gekocht! Servus aus München Ully P. S. Ein Foto ist auch unterwegs

20.10.2014 11:24
Antworten
grillkönig

Hey, tolles Rezept! Und so einfach in der Zubereitung. Habe die Blätter wie mein Vorredner mitgekocht. Bin begeistert vom Geschmack. Außerdem ne super Möglichkeit Salbeiblätter zu verbrauchen. Die wachsen ja immer so schnell nach. :-) LG grillkönig

25.09.2009 18:59
Antworten
mocky10

Danke für das Rezept. Habe allerdings die Salbeiblätter schon mitgekocht und dann ausgesiebt. Nur als Deko habe ich je ein ganzes Blatt pro Glas gelassen. LG mocky10

20.09.2009 19:47
Antworten
JPetzi

Hallo, es sieht interessant aus. Aber wie (wozu) kann man es verwenden? JP

20.08.2009 19:47
Antworten
pralinchen

Hallo.Petzi, das Gelee kannst Du auf ´s Brot tun ,wie jede andere Marmelade. Es paßt aber auch sehr gut zu kaltem Braten. LG Pralinchen

22.08.2009 11:19
Antworten
JPetzi

Danke, werde ich probieren JP

22.08.2009 12:23
Antworten