Vegetarisch
Gemüse
Herbst
Suppe
Vorspeise
fettarm
gebunden
gekocht
kalorienarm
warm
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Fruchtige Kürbissuppe

WW - tauglich, fettarm

Durchschnittliche Bewertung: 4.26
bei 44 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 29.01.2009



Zutaten

für
1 Kürbis(se) (Hokkaido)
3 Zwiebel(n), in Stücke geschitten
1 TL, gehäuft Paprikapulver, edelsüß
600 ml Gemüsebrühe
300 ml Orangensaft
200 ml Sahne - Ersatz mit 7% Fett
1 Stück(e) Ingwer, geschält (ca. 2 cm)
etwas Salz und Pfeffer aus der Mühle
n. B. Kürbiskernöl
1 EL Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Zwiebeln schälen und in Stücke schneiden. Den Kürbis von den Kernen befreien und in grobe Stücke schneiden. Den Ingwer schälen.

Einen Topf aufsetzen, die Butter schmelzen und die Zwiebeln darin anschwitzen. Nach ca. 3 min. die Kürbisstückchen, das Paprikapulver und den Ingwer dazugeben. Mit Brühe, Saft und Sahneersatz aufgießen und ca. 20 min. köcheln lassen.

Nun alles ganz fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und nach Belieben vor dem Servieren mit etwas Kürbiskernöl beträufeln.

Ohne das zusätzliche Öl zum Verfeinern ist das gerade mal ein bisschen mehr als 1 P. pro Portion (1,16).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

wollhome

Kann man die Suppe auch mit Butternutkürbis zubereiten

29.12.2018 19:53
Antworten
Java

Ich habe heute dein Rezept als Vorlage für meine Kürbissuppe genommen. Sie hat mir sehr gut geschmeckt. Allerdings habe ich etwas abgewandelt. Statt Paprika edelsüß habe ich Curry genommen und die Sahne habe ich durch Kokosmilch ersetzt. Orangen habe ich frisch gepresst. Ich finde nämlich das Orange und Kokos wunderbar harmoniert. Wird es auf jeden Fall wieder geben!!

17.11.2015 20:05
Antworten
Neideitel

Superlecker!!!! Auch ich kannte Kürbis nur als Kompott aus dem Kindergarten. Und ehrlich gesagt, habe ich keine gute Erinnerung dran. Ich MUSSTE es essen und es war eklig. Nun waren wir vor ein paar Jahren mal bei Freunden eingeladen und als Vorsuppe gab es Kürbissuppe. Ich war sehr skeptisch, aber der Anstand befahl mir ;) diese zu essen und sie war lecker. Heute habe ich sie selber gekocht (sie steht noch auf dem Herd). Hoffentlich kommt sie noch auf den Tisch. Ich bin mir nicht ganz sicher :D . Vielen Dank für das leckere Rezept - es gibt nur 5 Sterne - mehr sind leider nicht möglich. Hier sind mehr: ******************************************************************************************************************** LG Neideitel

20.10.2015 17:51
Antworten
Balouis

Also - dass "Diäten" so lecker sein kann ... ein tolles Rezept, das von mir verdient 5 Sterne bekommt und sicher noch öfter gekocht wird. LG Balouis

18.10.2015 17:32
Antworten
fitdurchfitline

Hallo, hatten gestern diese leckere Suppe! Mangels O-Saft kam Apfelsaft rein und, da es bei uns nicht nur eine Vorsuppe sein sollte, haben wir noch einige Salzkartoffelstücke vom Vortag mit in die Suppe püriert. Es war unsere erste Kürbissuppe und eigentlich hatten wir uns noch einige weitere Rezepte ausgedruckt, aber mein Mann meinte ebenso wie ich: wir bleiben bei dieser Suppe! fitte Grüße und 5 Sterne aus Hamburg, Doris

07.10.2015 12:49
Antworten
Mamakiste

Nach neuer p-Berechnung hat die Suppe ohne das Öl 13 p, das ist dann pro Portion 3 p O-Saft - 4 p Butter - 3 p Sahne Ersatz 7% - 6 p

04.11.2010 09:28
Antworten
arosahexi

Gönne mir gerade mal wieder einen Teller...die Suppe schmeckt super, habe sie nun schon mehrmals gekocht, u.a. als Vorspeise für ein Familienessen. Musste das Rezept allen weiterreichten, sehr sehr lecker!!!

15.11.2009 15:13
Antworten
mareikaeferchen

schön, dass dir die suppe schmeckt- gab´s bei uns diesen herbst auch schon das ein oder andrere mal- so mag ich kürbis am liebsten lg mareikaeferchen

15.11.2009 17:02
Antworten
grung012

Bisher war ich nicht so der Kürbisfreund. Habe schon einige Kürbissuppen gegessen, aber keine schmeckt so gut wie diese hier. Werde den Ingwer aber beim nächsten Mal vorm pürrieren rausnehmen. Danke für das tolle Rezept- Gibt es auf jeden Fall wieder grung012

19.09.2009 09:57
Antworten
mareikaeferchen

superlecker durch den O-Saft- aber nicht domierend wie bei so vielen anderen Kürbissuppen

15.02.2009 17:05
Antworten