Eintopf mit Rosenkohl


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.2
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 28.01.2009 357 kcal



Zutaten

für
350 g Kartoffel(n)
3 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
3 EL Öl
3 EL Tomatenmark
2 EL Mehl
800 ml Brühe, gekörnte
300 g Rosenkohl, TK
200 g Fleischwurst
Salz und Pfeffer, frisch gemahlener
Paprikapulver, edelsüß
1 Prise(n) Zucker
1 Bund Petersilie, glatte

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Kartoffeln schälen und grob würfeln. Die Zwiebeln in Spalten schneiden, den Knoblauch pellen und durchdrücken.

Alles im heißen Öl anbraten, Tomatenmark und Mehl unterrühren und anschwitzen. Die Brühe angießen und unter Rühren aufkochen lassen. Den Rosenkohl unaufgetaut dazu geben. Den Eintopf bei geschlossenem Topf etwa 20 Minuten bei milder Temperatur köcheln lassen.

Inzwischen die Fleischwurst pellen und in Streifen oder Würfel schneiden. Nach Ende der Garzeit die Fleischwurst dazu geben. Den Eintopf mit Paprikapulver, Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Vor dem Servieren die Petersilie hacken und über den Eintopf streuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ully56

Hallo, der Eintopf schmeckte gut, aber uns fehlte ein wenig der Pfiff. Die Fleischwurst habe ich durch gekochten Schinken ersetzt. Servus aus München Ully

20.01.2015 16:11
Antworten
Beccaboo

Bei mir kam noch ein bisschen saure Sahne an den Eintopf und auch eine Karotte. Das ganze habe ich teilpüriert und statt Fleischwurst magere Schinkenwürfel verwendet. Hat lecker geschmeckt - danke für das Rezept! LG von beccaboo

01.01.2010 19:38
Antworten
Maleila

Ich habe den Eintopf mit frischem Rosenkohl und noch zusätzlich Karotten gemacht, ging auch ganz fix. Den Eintopf habe ich dann püriert, das mögen wir lieber und die Fleischwurst noch in der Pfanne angebraten. Ein sehr gutes, schnell zu machendes Gericht, das zu jeder Jahreszeit schmeckt. Vielen Dank für das Rezept. Viele Grüße, Maleila

21.04.2009 20:54
Antworten