Bewertung
(250) Ø4,60
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
250 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 28.01.2009
gespeichert: 7.549 (2)*
gedruckt: 133.284 (18)*
verschickt: 1.074 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 15.10.2007
4 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Hokkaidokürbis(se)
Butternusskürbis(se)
2 1/2 Liter Gemüsebrühe
Kartoffel(n)
200 ml Schlagsahne
2 Zehe/n Knoblauch
  Ingwerwurzel
  Salz und Pfeffer
  Cayennepfeffer
  Currypulver
  Zimtpulver
  Korianderpulver
  Muskat
  saure Sahne
Vanilleschote(n)
 etwas Orangensaft
  Öl zum Anbraten
  saure Sahne oder Crème fraîche
  Kürbiskernöl, optional

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Butternusskürbis schälen, dann beide Kürbisse entkernen, in grobe Würfel schneiden und in einer Pfanne mit klein geschnittenem Knoblauch in etwas Öl kurz anbraten.

In einem Topf die Gemüsebrühe aufkochen, die Kürbiswürfel dazugeben, die Kartoffeln schälen, würfeln und mitkochen. Das Mark einer Vanilleschote auskratzen und in den Topf geben. Ingwer klein schneiden und auch dazugeben. Nach ca. 20 Minuten die Suppe pürieren, für ein paar Minuten weiter köcheln und die Vanilleschote mitziehen lassen. Dann die Gewürze und die Schlagsahne dazugeben, die Vanilleschote herausnehmen, noch mal durchpürieren und die Suppe am besten über Nacht stehen lassen.

Vor dem Essen mit Orangensaft und evtl. Salz, Pfeffer und Curry abschmecken und noch mal schnell aufkochen.

Zum Servieren je einen Klecks saure Sahne oder Crème fraîche in den Teller geben.

Das Rezept in dieser Menge ist für zehn bis fünfzehn Personen als Vorspeise ausreichend. Man kann die Suppe auch gut einfrieren.

Tipp:
Über alles noch einen halben TL Kürbiskernöl träufeln, schmeckt fantastisch.
How to: Kürbis schälen und verarbeiten
Von: Markus Semmler, Länge: 3:12 Minuten