Zucchini mit Lachsfüllung


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 2.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 27.01.2009



Zutaten

für
6 m.-große Zucchini
200 g Lachs, frisch, gewürfelt
1 Eigelb
5 Blätter Basilikum
1 Msp. Thymian
1 Msp. Majoran
½ EL Petersilie
1 Knoblauchzehe(n)
1 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer aus der Mühle
Butter für die Auflaufform
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Zucchini waschen und in schräge Stücke von ca. 5 cm schneiden. Dann mit einem Messerchen oder Löffel das Fruchtfleisch aus der Mitte heraus nehmen. Eine dünne Wand und Boden übrig lassen. Vorsicht, nicht einschneiden! Das ausgehöhlte Fruchtfleisch zur Seite stellen.

Die Zucchinikörbchen jetzt etwas innen salzen und in kochendem Wasser ca. 5 Minuten blanchieren. Herausnehmen und abtropfen lassen.

Das Zucchinifruchtfleisch mit dem Eigelb, den Kräutern, der gehackten Knoblauchzehe, Öl, dem gewürfelten Lachs, Salz und Pfeffer in einen Mixer geben und so lange mischen, bis eine schöne Masse entsteht. Damit die Zucchinikörbchen füllen und in eine gebutterte Auflaufform geben.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 30 Minuten backen. Bis zum Servieren noch zwischen 3-5 Min. ruhen lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

knobichili

Dieses Gericht kam mit einem Salatteller sehr gut bei uns an. Beim sicherlich nächsten Mal wird das Gemüse jedoch nicht so lang blanchiert...wir mögen es etwas knackiger :o) Liebe Grüße knobi

26.05.2011 07:44
Antworten
UschiG

Hallo Reiselust, Dazu essen wir etwas, was keine Soße braucht. Zum Beispiel kleine Kartöffelchen in Olivenöl und Rosmarin gebraten oder ein Knoblauch-Kartoffelpüree. Liebe Grüße Uschi

30.01.2009 21:40
Antworten
Reiselust

Das hört sich gut an und ich werde es ausprobieren. Nur eine Frage: Was isst man dazu?? Lieben Gruß Reiselust

30.01.2009 21:33
Antworten