Asien
einfach
Gemüse
Hauptspeise
Indien
Krustentier oder Muscheln
Meeresfrüchte
raffiniert oder preiswert
Schnell
Schwein
Wok
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Garnelen - Curry mit Schinken

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 27.01.2009



Zutaten

für
200 g Garnele(n), TK
150 g Kochschinken
1 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
1 Stück(e) Ingwer, frischer, (2 cm)
1 EL Öl
200 g Tomate(n), stückige (Dose oder Tetra Pak)
½ TL Chilipulver
½ TL Kurkuma
1 TL Koriander, gemahlen
½ TL Senfkörner, braune
20 Curryblätter
Salz
200 ml Kokosmilch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Garnelen auftauen lassen. Den Schinken in Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und in Streifen schneiden. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Den Ingwer schälen und ebenfalls fein hacken.

Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln bei geringer Hitze goldgelb anbraten. Knoblauch dazu geben und 1-2 Minuten unter Rühren mitbraten. Aus der Pfanne nehmen, mit den Tomaten mischen, mit dem Pürierstab fein pürieren und die gemahlenen Gewürze unterrühren.

Im das verbliebene Bratfett Senfkörner und Curryblätter streuen und braten, bis sie knistern. Dann den Ingwer einrühren und kurz mitbraten. Danach sofort das Tomatenpüree und ein paar Löffel Wasser dazu geben. Die Sauce offen bei mittlerer Hitze 5-10 Minuten einkochen lassen und mit Salz abschmecken.

Die Kokosmilch in die eingekochte Sauce rühren. Die Garnelen und den Schinken hinein geben. Einen Deckel auflegen und alles noch kurze Zeit köcheln lassen, bis die Garnelen gar sind. Vor dem Servieren noch einmal mit Salz abschmecken und die Curryblätter entfernen.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hobbykoch-Lilly

Diese Art von Garnelen-Curry gabs gestern bei uns, ich muss sagen es hat einfach traumhaft geschmeckt. Allerding habe ich noch Ananas und Ananassaft hinzu gefügt um dein exotischen-touch zu unterstreichen. Danke für dieses tolle Rezept- wird zukünftig öfter uns geben. Lg Lilly

19.09.2012 09:51
Antworten