Low Carb Püree


Rezept speichern  Speichern

Kartoffelpüree ohne Kartoffeln, aus Blumenkohl und Frischkäse

Durchschnittliche Bewertung: 4.56
 (568 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 26.01.2009 400 kcal



Zutaten

für
500 g Blumenkohl
4 EL Doppelrahmfrischkäse
1 EL Butter oder Sahne
Salz und Pfeffer
n. B. Muskat

Nährwerte pro Portion

kcal
400
Eiweiß
12,89 g
Fett
36,44 g
Kohlenhydr.
5,78 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Den Blumenkohl in Röschen teilen und 1/2 Stunde in gut gesalzenes Wasser legen, dabei kommt evtl. vorhandenes Kleingetier heraus.

Danach in wenig frischem Salzwasser in ungefähr 15 Minuten weich kochen. Sehr gut abtropfen lassen und noch heiß mit einem Stabmixer pürieren oder durch die Kartoffelpresse drücken. Mit Butter und Frischkäse vermengen und mit Salz, Pfeffer und evtl. Muskat abschmecken. Warm servieren.

Sehr lecker mit einem Steak und frischem knackigem Kopfsalat.

Tipp: Wer mag, kann mehr Frischkäse untermischen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bvo1207

Gibt es auch in Italien ein Püree aus den großen weißen Bohnen

15.09.2021 00:30
Antworten
Kristina_R

Super lecker! Habe 3 EL veganen Frischkäse der Lidl Eigenmarke verwendet und nur ganz leicht gewürzt. Das wird es jetzt öfter geben.

30.08.2021 17:45
Antworten
Orientalenfan

Hab das Rezept heute probiert. Hmm ist halt kein Kartoffelpüree, aber dennoch ein toller Ersatz. Und als Blumenkohlfan hat es mir sowieso geschmeckt :) Werd ich wohl jetzt öfter machen

28.06.2021 22:47
Antworten
Kcooking

Also uns schmeckte es sehr gut, auch ohne Butter und Sahne. Und geschmacklich sogar ähnlich wie Kartoffelpüree. Danke!

10.03.2021 14:54
Antworten
Miamau

Hallo Ein wirklich gutes Rezept und eine prima Alternative zu Kartoffelpüree. Es hat so lecker geschmeckt und dabei wenig Kohlenhydrate. Wer Blumenkohl mag wird begeistert sein. Werde ich in Zukunft öfter machen und auch mit anderen Gemüsesorten probieren. Allerdings habe ich keinen Stabmixer benutzt, sondern einen Kartoffelstampfer und danach kurz mit einem Handquirl durch die Masse. PERFEKT 👌

24.02.2021 15:00
Antworten
susa_

Einige Kommentare wurden gelöscht: Kommentare zu Ernährungsprogrammen allgemein, auch Fragen dazu sind im entsprechenden Fachforum besser aufgehoben. Rezeptkommentare sollen sich lediglich mit der Zubereitung des Rezeptes befassen, Wertungen über den ernährungsphysiologischen Gehalt gehören ebenfalls nicht hier hin.

19.02.2009 20:51
Antworten
hope88

Tipp: der gekochte Blumenkohl wird eine schönere (weißere) Farbe haben, wenn man beim Kochen 1 EL Milch in dem Salzwasser zugibt. Liebe Grüße, hope

03.02.2009 15:06
Antworten
wildehonigbiene

Leeeecker!!! ***** was denn sonst! lg

03.02.2009 11:46
Antworten
hope88

Lieben Dank, Wildehonigbiene! Mir ist es aber eingefallen, dass der Blumenkohl nicht immer gleich schmeckt. Ich weiß nicht, ob es verschieden Sorten gibt?! Noch mal Danke und liebe Grüße, hope

03.02.2009 15:02
Antworten
FridaFröhlich

Tolles Rezept, werde ich bald ausprobieren. Ob es verschiedene Blumenkohlsorten gibt, weiß ich nicht. Ganz, ganz wichtig ist aber, erstens, dass der Blumenkohl wirklich frisch ist, und sich nicht biegen lässt. Zweitens darf er auf keinen Fall zu lange kochen, sonst wird er m.E. ungenießbar. Gerade durchgegart, aber auf keinen Fall weich. 15 Minuten scheinen mir ein bisschen lang dafür. Ich würde nach acht Minuten zum ersten Mal die Stichprobe machen. Nach zehn Minuten sollte er durch sein. Zerkochter Blumenkohl ist muffig und "kohlig". Dass er zu Püree verarbeitet wird, ändert nichts daran. Vielleicht hat es etwas damit zu tun, dass der Blumenkohl immer wieder anders schmeckt.

03.12.2016 13:32
Antworten