Rosenkohl - Kartoffel - Kasseler - Pfanne


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

WW - tauglich, p.P. 5,5 P

Durchschnittliche Bewertung: 4.41
 (56 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 26.01.2009



Zutaten

für
1 kg Rosenkohl, geputzt
500 g Kartoffel(n), geschält und in Würfel geschnitten, etwa so groß wie de Rosenkohlköpfchen
300 g Kasseler, gewürfelt
1 kleine Zwiebel(n), fein gewürfelt
2 TL Rapsöl mit Butteraroma oder anderes Öl
2 TL Gemüsebrühe, gekörnte
600 ml Wasser, heißes
2 Pck. Schmelzkäse, (Kräuter light) à 31,5 g
2 EL Cremefine zum Kochen
Muskat, frisch gerieben
Salz
Zucker
evtl. Saucenbinder, erhöht die Punkte!

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den geputzten Rosenkohl mit etwas Salz und einer Prise Zucker so lange kochen, dass er gar ist, aber noch Biss hat. Die geschälten Kartoffeln in Salzwasser gar kochen.

Kasseler- und Zwiebelwürfel in dem Öl anbraten. Mit Wasser ablöschen, die gekörnte Gemüsebrühe einrühren und aufkochen lassen. Den Käse darin schmelzen und Cremefine einrühren. Rosenkohl und Kartoffeln unterheben. Nun testen ob es genug Sauce ist. Wenn nicht, mit noch etwas Wasser auffüllen. Einmal kurz aufkochen lassen. Wenn man die Sauce sämiger möchte, mit etwas Saucenbinder andicken. Mit Salz, evtl. gekörnter Brühe und Muskat abschmecken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MeineDas

Habe das Rezept heute originalgetreu nachgekocht und kann nur sagen: Super lecker!!! Vielen Dank.

01.02.2022 20:43
Antworten
maximilianalexandergreiner

Also ich finde das Rezept sehr lecker. Allerdings habe ich mich gefragt, wie das mit den 600ml heißem Wasser gemeint ist, ich gehe mal davon aus das es für den Rosenkohl und die Kartoffeln darin steht. Aber egal. Als Tipp für alle die das Rezept auch kochen wollen, ich habe mehlig kochende Kartoffeln genommen, weil ich mir dachte dadurch habe ich einen natürlichen Soßenbinder. Das hat auch Super funktioniert. Zum Ablöschen der Zwiebeln und des Kasslers habe ich aus dem Kartoffelwasser 250ml genommen und darin direkt die Gemüsebrühe verquirlt. Nur so am Rande ich habe die doppelte Menge gemacht. Beim Kassler habe ich halb halb gemacht (Nacken&Lachs). Statt des Streichkäse habe ich Brunch Kräuterkäse genommen. Für die Menge der Soße habe ich 20 mittlere Schöpfkellen aus dem Kartoffelwasser genommen. Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit dem Ergebnis gewesen und finde das Rezept einfach lecker und unkompliziert.

27.01.2022 19:36
Antworten
Kappler-Hex

Yammmmmmi, sehr lecker und hat sehr schnell gesättigt, was bei mir nicht so einfach ist ;). Selbst mein Mann war begeistert davon. Koche ich ganz bestimmt und gerne wieder. Danke schön

26.01.2022 21:22
Antworten
almeria75

Ich habe es zum ersten mal gekocht und bin mega begeistert... total unkompliziert und genau das richtige für die kalte Jahreszeit ... Dankeschön für das tolle Rezept 🙂👍

05.01.2022 13:55
Antworten
Claudia2410

Moin moin, 1 Portion entspricht 1 Person oder wie ist es gedacht??? WIR sind am Wochenende 15 Personen muss ich dann 30 rechnen oder 15?

16.12.2021 06:02
Antworten
MEME12

Hallo Hermine, wollt nur sagen,dass uns dein Rezept sehr gut geschmeckt hat. Hatte nur eine Änderung,hab die Kassler im ganzen dazu gebraten. Dankeschön!!! LG Ramona

12.02.2011 09:13
Antworten
aurora2000

Hallo! Ich habe deine Rosenkohl-Pfanne nachgekocht und sie hat uns super geschmeckt! Danke fürs tolle Rezept! lg aurora

13.12.2010 09:39
Antworten
Maleila

Hallo, anstatt Kasseler habe ich Leberkäse in Würfel geschnitten, das hat auch sehr gut gepasst. Die Sauce war wunderbar sämig, es hat uns sehr gut geschmeckt. Vielen Dank für das leckere Rezept. Viele Grüße, Maleila

03.11.2010 18:53
Antworten
satinka

Hallo hermine, uns hat es allen sehr gut geschmeckt...habe aber mehr Schmelzkäse und Wasser zugegeben, da wir viel Soße mögen. Danke und liebe Grüße satinka

14.01.2010 18:13
Antworten
Beccaboo

Hallo, mir hat dieses Gericht sehr gut geschmeckt. Habe nur noch ein wenig Pfeffer verwendet und statt Saucenbinder einfach ein bisschen Frischkäse genommen. Ich könnte mir gut vorstellen, dass man statt Rosenkohl bestimmt auch gut Brokkoli oder Blumenkohl verwenden kann. Dankeschön + VG von beccaboo

10.05.2009 14:58
Antworten