Bewertung
(3) Ø3,80
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 16.01.2005
gespeichert: 28 (0)*
gedruckt: 997 (6)*
verschickt: 10 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 01.08.2001
4.120 Beiträge (ø0,64/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 1/2 kg Kalbsbraten (entbeinte Kalbsbrust)
250 g Hackfleisch, gemischt, (Faschiertes) (
Hirn vom Kalb
Ei(er)
Ei(er), hart gekochte
250 g Zwiebel(n)
500 g Spinat, gekochter
1 Tasse/n Milch
200 g Brot(e), altbackenes
1 TL Thymian
2 TL Majoran
1/2 Flasche Wein, weiß, trocken
1 Bund Kräuter
2 Zehe/n Knoblauch
Karotte(n)
Zwiebel(n)
60 g Butter
  Muskat
  Salz und Pfeffer

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kalbsbrust zum Füllen vom Fleischer vorbereiten lassen.(kann man auch selber machen, dazu eine Tasche tief unter die Haut schneiden).
Kalbshirn in kaltem Wasser reinigen, putzen, blanchieren und grob würfeln.
250 g Zwiebeln, Spinat und eingeweichtes Brot hacken, mit dem Faschierten, dem Hirn, Thymian, Majoran und 1 Ei gut vermischen. Salzen, pfeffern und mit Muskatnuss würzen.

Die Kalbsbrust mit der halben Farce füllen, 3 hart gekochte, geschälte Eier darauf legen und mit der restlichen Farce abdecken. Öffnungen zunähen.

2 Esslöffel Butter und etwas Öl, Karotten, Zwiebeln, Knoblauch, Kräuterbündel und die Kalbsbrust in eine Bratpfanne geben. Rundherum goldbraun braten. Mit dem Weißwein ablöschen und mit Wasser auffüllen, bis die Kalbsbrust etwa 1/2 hoch mit Flüssigkeit bedeckt ist. Salzen, pfeffern und zugedeckt bei schwacher Hitze (140/150°)1 1/2 Stunde im Rohr schmoren.
Bei halber Garzeit das Fleisch wenden.

Nach der Garzeit das Fleisch mit einem Spieß prüfen, etwas ruhen lassen und inzwischen den Saft passieren,(mixen) das Fleisch in Scheiben schneiden und mit der Sauce servieren.

Dazu passen sehr gut Semmelknödeln und grüner Salat.

TIPP:
das Rezept kann auch mit Kalbsbries zu bereitet werden.