Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 23.01.2009
gespeichert: 47 (0)*
gedruckt: 435 (9)*
verschickt: 2 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 12.10.2007
4 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
100 g Brot(e), dunkles (evtl. glutenfreies)
25 g Schmalz
250 g Sauerkraut
50 g Speck, durchwachsen
100 ml Milch, lauwarme
Ei(er)
  Salz und Pfeffer
  Kümmel
1 kleine Pellkartoffeln
  Milch
  Paniermehl

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 50 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Brot in dünne Scheiben schneiden. Wird glutenfreies Brot verwendet, können die Knödel glutenfrei zubereitet werden. Das Schmalz zerlassen. Die Brotscheiben von beiden Seiten darin braten.

Das Sauerkraut klein hacken. Den Speck würfeln, auslassen und das Kraut darin ca. 10 Minuten braten. Dann abkühlen lassen. Nicht heiß verwenden. Die Milch über das Brot schütten, Kraut dazu, ziehen lassen, bis alle Flüssigkeit aufgesaugt ist.

Mit den Eiern und Gewürzen verkneten. Die Kartoffel schälen, quetschen und untermengen. Alles sollte feucht, jedoch fest sein. Eventuell mit Milch oder Paniermehl - je nach Zustand - ausgleichen.

6 kleine Knödel daraus formen, vorsichtig in kochendes Salzwasser gleiten lassen, aufkochen und bei halb geöffnetem Deckel etwas 10 - 15 Minuten bei schwacher Hitze ziehen lassen. Mit einem Schaumlöffel heraus holen, abtropfen lassen. Heiß servieren. Dazu passt gut Szegediner Gulasch.