Kürbismousse - Praliné


Rezept speichern  Speichern

extravagante, kleine Vorspeise

Durchschnittliche Bewertung: 4.22
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 23.01.2009



Zutaten

für
1 m.-große Schalotte(n)
3 Zehe/n Knoblauch
250 g Kürbisfleisch
Ingwerpulver
Salz
Pfeffer
Chilipulver
250 g Sahne
2 ½ Blätter Gelatine
Walnüsse, halbierte
Salat
Weißbrot

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Zwiebel und Knoblauch schälen, grob hacken und in heißem Öl anschwitzen, Kürbis schälen, in Stücke schneiden dazugeben und alles mit wenig Wasser weich kochen. Anschließend pürieren und mit Salz, Pfeffer, Ingwer und Chili sehr pikant abschmecken. Beim Abschmecken ist zu bedenken, dass noch mit Sahne "verdünnt" wird.

Die Gelatine einweichen, in wenig Wasser auflösen und unter das Kürbispüree rühren. Im Kühlschrank abkühlen lassen, immer wieder umrühren, bis es zu gelieren beginnt. Sahne steif schlagen und unterheben. Die Mousse nun in kleine Förmchen füllen (ich nehme Schnapsgläschen) und in der Kühlung gelieren lassen.

Zum Servieren die Form kurz in heißes Wasser tauchen und auf einen Teller stürzen. Jedes Pralinchen mit einer Walnusshälfte belegen und mit Salat nach Bedarf ausgarnieren, dazu Weißbrot reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ina2011

tolles Rezept. ich habe als kleines topping bzw Deko noch ein bisschen Kürbis Krokant gemacht. Tolle Ergänzung zur leichten Schärfe

15.11.2018 17:41
Antworten
Corazon23

Schmeckt das auch mit Butternutkürbis? ich habe noch nie einen Butternut verarbeitet, aber noch einen da. Ich habe aber auch noch fertig eingekochtes Kürbismus von den großen orangenen Kürbis. Kannst Du mir einen Tipp geben, welcher wohl besser geeignet ist? Gruß Corazon23

08.12.2014 19:37
Antworten
B-B-Q

hi guys gab's gestern als amuse bouche auf dem Löffel serviert und hat allen, Gästen und uns, sehr gut geschmeckt. Ich hatte allerdings noch eine Prise Kreuzkümmel dazugegeben cu Mike

23.11.2014 17:11
Antworten
Igelchtierchen

Dankefür die Anregungen. Ich kenne mich mit Agar -Agar nicht aus, aber ich denke da es in der vegetarischen Küche oft statt gelantine benutzt wird, sollte das klappen. Man muß da evt. die Mengen anpassen.

05.04.2014 12:46
Antworten
Chambery

Hallo, das Rezept hört sich super an, aber mit Gelatine ist es leider nicht vegetarisch. Hat das schon jemand mit Agar-Agar versucht? Ich werde es ansonsten einfach mal probieren.... Karin

07.11.2013 17:29
Antworten
InaKam

Letzte Tage habe ich diesen Zwischengang gefunden und ihn spontan in unser Weihnachtsmenue aufgenommen. Wir sagen beide: das ist der Knaller!!!!! Habe mich bis auf eine Kleinigkeit genau an das Rezept gehalten (habe den Kürbis in Gemüsebrühe statt Wasser gekocht). Alles ist perfekt gelungen und der Geschmack wirklich sehr gut. Fotos sind auch gemacht worden und ich hoffe, eines hochladen zu können. Vielen Dank für diese Köstlichkeit

25.12.2012 20:15
Antworten
schaech001

Nun bin ich die erste, die einen Kommentar schreibt. Kann ich gar nicht verstehen. So, ich liebe Kürbis und bin immer auf der Suche nach neuen Rezepten. Heute wollte ich diese Kürbis-Praliné machen, aber nur die Hälfte des Rezeptes. Und habe aus Versehen die Sahnemenge nicht halbiert. Hätte deshalb mehr Gelatine nehmen müssen..aber egal...es wurde keine Praline aber eine sensationelle Kürbis-Creme. Und genau so werde ich es wieder machen...war sowas von lecker. Dazu hatte ich, wie ursprünglich geplant, Rucolasalat. Ich werde ein Foto hochladen, weiß aber nicht, ob es genommen wird, da ja ein anderes Ergebnis. Ich bedanke mich für das leckere Rezept. Auch wenn ich es verändert habe, hat es 5 Sterne verdient. Liebe Grüße Christine

11.11.2012 19:55
Antworten
Igelchtierchen

es freut mich, das es dir gefallen hat. Es ist eine Eigenkretion. Das freut einen das besonders. Wie hast du die Creme dann serviert? ich bin auf das Foto gespannt, ist ja eigentlich nur eine Serviervariation! Danke für die Sterne

12.11.2012 08:43
Antworten
schaech001

Die Creme habe ich einfach mittig auf den Rucolasalat gesetzt. Das Weißbrot ist nicht auf dem Foto, damit habe ich dann die Creme genossen. Ich habe ja noch von der Creme übrig, die werde ich nun mit Gelatine "befestigen" und dann habe ich auch eine Praliné. Wenn es was wird, dann reiche ich nach 4 Wochen das Foto nach. Liebe Grüße Christine

12.11.2012 08:51
Antworten
Igelchtierchen

schönes Foto

24.12.2012 11:32
Antworten