'Grüne' Kartoffelsuppe


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 21.01.2009



Zutaten

für
600 g Kartoffel(n)
1 große Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
1 kl. Kopf Wirsing, (ca. 400 g)
100 g Wurst, (Chorizo)
Salz und Pfeffer
1 TL Gemüsebrühe, instant
Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Kartoffeln, die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen. Die Kartoffeln würfeln, die Knoblauchzehe vierteln und mit der ganzen Zwiebel in einen Topf geben. Mit Wasser auffüllen, leicht salzen und die Kartoffeln zugedeckt 20 Minuten köcheln lassen. Zwiebel und Knoblauch heraus fischen und verwerfen. Die Kartoffeln mit einem Schaumlöffel aus dem Kochsud nehmen, in einem Schüssel geben und mit einer Gabel zerdrücken.

Den Wirsing putzen, waschen und vierteln. Den Strunk herausschneiden, den Wirsing in sehr feine Streifen schneiden und beiseite stellen. Die Pelle von der Chorizo entfernen und die Wurst in Ringe schneiden.

Den Kochsud der Kartoffeln aufkochen lassen und die Wirsingstreifen und Chorizoscheiben hinzufügen. Die zerdrückten Kartoffeln dazu geben. Die Suppe mit Salz, Pfeffer und Gemüsebrühe würzen, aufkochen lassen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Sehr heiß und mit etwas Olivenöl beträufelt servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

pelikana

Hallo, ich habe die Suppe mit Suppenfleisch vom Rind gekocht, Chorizo hätte ich auch gut gefunden, gab es aber nicht im Laden. Ausserdem habe ich zusätzllich mit Lorbeerblättern Wacholderbeeren und Kümmel gewürzt. Die Zwiebel und den Knoblauch habe ich angebraten und in der Suppe gelassen, gibt einen besseren Geschmack. Die Suppe hat gut geschmeckt , dein Rezept war für mich eher eine Inspirationshilfe, aber eine gute. LG pelikana

13.03.2018 13:14
Antworten
Ottoderdritte

Ich habe die Gemüsebrühe selbst gemacht. Statt Chorizo, habe ich eine normale, gute deutsche Knackwurst genommen. Weiß eh nicht, warum plötzlich alle Welt bei Knackwurst nur noch von Chorizo spricht. Hat ganz gut geschmeckt.

26.02.2014 15:30
Antworten
Avanatus

Hallo alle, ich hab die vegetarische Variante gemacht, also ohne Wurst, statt dessen habe ich den Knoblauch fein gehackt, im Sud gelassen und etwas Kresse in die Suppe getan - Super lecker^^ Avanatus

26.08.2010 21:43
Antworten
Laby

Sind fünf Minuten nicht ein bißchen zu wenig für den Wirsing (auch wenn die Streifen dünn sind)? Laby

09.11.2009 01:58
Antworten
Lunovis

Ich habe die vegetarische Variante dieses Rezepts gekocht - hat uns sehr gut geschmeckt! Das Olivenöl gibt noch den entscheidenden Geschmack dazu. Danke für das Rezept, lunovis

01.11.2009 14:03
Antworten