Vegetarisch
Vegan
Aufstrich
Frucht
Haltbarmachen
gekocht
raffiniert oder preiswert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Ananas - Ingwer - Marmelade

superlecker, schnell gemacht und wirklich raffiniert - für 6 Gläser à 200 g

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 21.01.2009 2083 kcal



Zutaten

für
1 Ananas, ca. 900 g geschält gewogen
300 g Gelierzucker, 3:1
1 Stück(e) Ingwerwurzel, ca. 5 cm

Nährwerte pro Portion

kcal
2083
Eiweiß
7,74 g
Fett
4,10 g
Kohlenhydr.
478,80 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Ananas und Ingwer schälen und klein schneiden.

Alles zusammen weich kochen und pürieren. Danach den Gelierzucker einrühren, 4 Minuten sprudelnd kochen lassen, gelegentlich umrühren und danach heiß in Gläser abfüllen und verschließen. Die Gläser 5 Minuten auf den Kopf stellen.

Tipp:
Da Ingwer je nach Frischegrad sehr scharf sein kann, empfehle ich, den Ingwer nach und nach dazuzugeben und immer mal zu probieren. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Marmelade nach dem Abkühlen weniger intensiv schmeckt, als noch während des Kochens.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

seti_m

Kann mir jemand bitte sagen was ‘gelierzucker 3:1’ heisst?

10.12.2017 13:46
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo seti_m, mit diesem Zucker kannst Du die dreifache Menge Früchte (immer geschält und entkernt gewogen) zu Marmelade kochen. Z.B. 900 g Ananas - 300 g Gelierzucker 3:1. Es gibt auch Gelierzucker 2:1, da nimmst Du 2 Teile Früchte auf 1 Teil Gelierzucker: 900 g Ananas - 450 g Gelierzucker 2:1. Dann gibt es noch Gelierzucker 1:1 - da nimmt man die gleiche Menge Früchte wie Zucker. Es steht auch immer auf den Packungen, wie die verschiedenen Gelierzucker verwendet werden. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

10.12.2017 15:21
Antworten
seti_m

Vielen lieben Dank für deine Antwort!!🙈

10.12.2017 15:52
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, wunderbare Idee. Gibt's wieder, besten Dank!!

26.04.2017 08:47
Antworten
Spitiliese

FANTASTISCH Da ich keine "Süße" bin, ist dieses Marmeladenrezept für mich perfekt! Sehr raffiniert, daher auch gut als Gastgeschenk zu verwenden. Für Ingwerliebhaber(innen) ein absolutes Muss. 5 Sterne & vielen Dank für's Einstellen - LG Spitiliese

10.12.2016 14:15
Antworten
Nicki0

Hallo evlys, hast Du den Zucker eingerührt als das ganze erkaltet war? Ich frage, weil man das eigentlich nicht darf, wegen der Gelierung. Ich habe den Zucker erst zugegeben als es kalt war. Leider ist es trotzdem wie Suppe geworden. Danach habe ich die Suppe erkalten lassen und zusätzlich ein wenig Gelierzucker mit 1 Päckchen Gelfix vermischt zusätzlich den Saft von 2 Zitronen zugegeben und wieder mehrere Minuten lang aufgekocht. Es war danach dicker, gelierte aber immer noch nicht ! Also, habe ich es nochmal erkalten lassen, ein weiteres Päckchen Gelierfix und ein Päckchen (5g) Zitronensäure zugegeben! Inzwischen ist es leicht geliert, ist aber von der Konsistenz eher wie eine Creme als wie eine Marmelade. Bin eigentlich eine erfahrene Marmeladenköchin, aber derartige massive Probleme wie ich mit derzeit mit der Zubereitung von Ananasmarmelade habe, waren mir bisher unbekannt.. Hatte zuvor bereits ein anderes Marmeladenrezept (namens "Südseezauber"), mit Ananas zubereitet. Die Pobleme waren ähnlich massiv! Ich finde keine Erklärung! Am Gelierzucker kanns auch nicht liegen,weil ich zuvor mit selbigen ein Gelee gekocht hatte, welches einwandfrei wurde. Kann es sein,das Ananas einfach ganz schlecht geliert? Wäre für weitere Erfahrungsberichte und Hinweise sehr dankbar. LG Nicki0

10.12.2013 04:07
Antworten
lavendel1

Hallo Nicki0, man muss den Zucker MIT der Ananas aufkochen und tatsächlich 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Durch die Enzyme in der Ananas ist gerade das besonders wichtig, da sonst keine Gelierung eintritt. Zitrone oder Zitronensäure unterstützt die Gelierung noch mal. ISt mir aber aiuch schon passiert. Dann haabe ich das Mus einfach in Naturjoghurt eingerührt und hatte ein leckeres Dessert :) Liebe Grüße lavendel1

10.12.2013 09:26
Antworten
ridi1950

Ich habe deine Ananasmarmelade nachgekocht und finde sie einfach super. Ich hab alllerdings 2 Zitronen dazugepresst, weil ich etwas Saft haben wollte und gern Stücke in der Marmelade habe. Der Ingwer gibt dem Ganzen eine extra Note

16.03.2013 13:13
Antworten
Danibanane

Ich lass das Ananas Ingwer Püree erst noch eine Nacht stehen mit Gelierzucker drinnen. Finde das ganze wird dann ein wenig Intensiver, kann aber auch nur mein Gefühl sein. Bei meinen Freunden kommt die Marmelade schon seit Jahren als Geschenk gut an.

20.06.2011 16:45
Antworten
bettinavpr

Hallo Lavendel1, habe gestern die Ananas-Ingwer Marmelade gekocht. Ganz lecker, scharf (ich habe ein grosses Stueck sehr frischen Ingwer genommen) und doch suess, und auch mit 3:1 Zucker suess genug. Danke fuer das Rezept! Bettina

15.09.2009 04:32
Antworten