Gemüse
Vorspeise
kalt
Sommer
Europa
Vegetarisch
Saucen
Dips
Beilage
warm
Griechenland
Aufstrich
Braten
Türkei
Lactose
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Auberginencreme

weckt Urlaubserinnerungen

Durchschnittliche Bewertung: 4.21
bei 22 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 20.01.2009 351 kcal



Zutaten

für
2 m.-große Aubergine(n)
200 ml Sahne
4 m.-große Knoblauchzehe(n)
1 EL Petersilie, glatte, gehackt)
1 EL Sesam, geschält
Salz und Pfeffer
100 ml Olivenöl
2 TL Zitronensaft
½ TL Oregano, getrocknet
½ TL Thymian, getrocknet

Nährwerte pro Portion

kcal
351
Eiweiß
5,06 g
Fett
31,39 g
Kohlenhydr.
13,07 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Auberginen ungeschält in kleine Stücke schneiden.

Olivenöl im Topf erhitzen, die Auberginenstücke unter Rühren hinein geben und anbraten. Sahne, gehackten Knoblauch, Sesamsamen, Petersilie, Oregano und Thymian dazu geben, leicht salzen und pfeffern. Auf kleiner Flamme einkochen lassen, bis die Auberginenstücke weich sind; dabei gelegentlich umrühren. Bei Bedarf noch etwas Sahne angießen.

Mit dem Pürierstab zu einer glatten Creme verarbeiten und diese mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Auberginencreme schmeckt warm und kalt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Superkoch-kathimaus

schmeckt sehr lecker, mein Mann macht immer gut 3 kg davon und alle freunde und familienmitglieder freuen sich total darauf, hält sich auch gut im kühlschrank, lg kathi

06.11.2018 18:48
Antworten
polyrisos

Lieben Dank für das feedback & die tollen Kommentare. Freut mich, wenn Ihr die Rezeptanregung aufgreift & genießt! Viele Grüße polyrisos

09.11.2018 16:39
Antworten
VEGGI-NA

Hallööchen, habe mir gestern Auberginen gekauft und heute zum ersten Mal auf verschiedene Arten zubereitet unter anderem auch diese Creme! Musste das Rezept ein wenig verändern:statt Sahne Sojasahne, da ich mich vegan ernähre, keinen Sesam zu Hause hatte und nur TK-8-Kräuter!!! ABER VOLL LECKER-SCHMATZI!!!!!!🍆🍆🍆🍆🍆Gehe morgen los und kaufe mir eine Menge Auberginen (sind gerade im Angebot),sowie Sesam, frische+getrocknete Kräuter und koche auf Vorrat zum einfrieren!!!! Vielen dank für dieses tolle Rezept!!!!😃😃🐶🐶🐱🐱👍👍👍

09.02.2018 19:00
Antworten
Ditschi83

Göttlich... ich liebe Auberginencreme! Bei mir sind anstatt Sesam etwas Sesampaste (Tahin) hineingewandert und außerdem habe ich ein paar gefälschte Kapern klein geschnitten und dazu gegeben. Das gibt einen besonderen Kick! Sehr lecker...wird es öfter geben.

14.11.2017 08:55
Antworten
sophie19082005

hmmmmm...lecker

15.07.2017 16:26
Antworten
Oleanna

Mhmmm, passt zu allem, was mediterran ist, aufs Brot, zu Hähnchen, usw.usw. Ist auch ganz einfach herzustellen. Ich hatte jetzt keinen Sesam im Haus, machte aber gar nix. Den Rest habe ich einfach mal eingefroren und dann unter gekochte Spaghetti gemischt, war echt lecker. Danke für das Rezept! LG -Oleanna-

20.09.2009 14:44
Antworten
Brutzelbaby

1. Geschmack sehr gut 2. Aussehen leider nicht so gut! Die bräunliche matschige Konsistens erscheint leider etwas unappetitlich! ansonsten ist diese Creme zu Köfte und Brot gut angekommen. Eine geringe Menge davon ist aber ausreichgend, da sie schnell sehr mächtig ist. danke für das Rezept!

06.09.2009 14:41
Antworten
polyrisos

Hallo Brutzelbaby, fein, dass Euch die Auberginencreme geschmeckt hat. Die Farbe würde sich ändern, wenn man die Auberginenschalen entfernt - der Geschmack allerdings auch 8-/, weshalb bei uns die Schalen einfach mit verarbeitet werden. SG poly

06.09.2009 15:23
Antworten
chilli3

Hallo, diese Creme klingt gut, meine Frage: Wie serviert man sie, als Dip, als Sauce, was dazu? LG, Chilli

21.01.2009 21:02
Antworten
polyrisos

Hallo chilli3, also Sauce dürfte die Creme zu "dick" sein. Wir nehmen sie als Dip & essen sie gerne zu ausgebratenem Gemüse (Paprika, Zucchini, Lauchzwiebeln, Auberginen 8-), zu rohem Gemüse (Möhren, Paprika, Lauchzwiebeln), zur (griechischen) Kartoffelcreme, zu gebratenen Fleischstücken, zu Yogurtli & zu Fladenbrot. Mensch, chilli3, hier ist es heute eisekalt & es regnet. Dabei möchte ich sofort bei sommerlichen Temperaturen draußen sitzen & all das -natürlich mit Auberginencreme- essen... Schöne Grüße polyrisos

22.01.2009 17:09
Antworten