Aprikosen - Currycreme


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Pikant - auch als Dip

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 20.01.2009



Zutaten

für
100 g Aprikose(n), getrocknet, in feine Streifen geschnitten
200 g saure Sahne oder Schmand
200 g Ziegenfrischkäse
1 Chilischote(n), rot, ohne Kerne, in feine Streifen geschnitten
1 EL Currypulver, (Madrascurry)
Meersalz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die saure Sahne und den Ziegenfrischkäse miteinander mischen und gut mit dem Curry verrühren. Aprikosen und Chili unterheben und den Dip mit Meersalz abschmecken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Yadira_

Ich hab die Creme fuer eine Kaeseplatte vorbereitet. Da war nichts mehr von uebrig. Ist sehr gut angekommen bei unseren Gaesten

02.12.2019 21:47
Antworten
tig

Habe die Creme als Brotaufstrich mit Schmand zubereitet und über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen. Sie ist sehr schön fest geworden. Als Aufstrich genau richtig, für einen Dip müsste man sie noch mit etwas Flüssigkeit glattrühren. LG tig

03.08.2018 10:44
Antworten
Glockenfee

Habe die Currycreme als Brotaufstrich für ein Frühstücksbuffet mit leichter Abwandlung hergestellt. Ich hatte nur normalen Frischkäse und diesen mit saurer Sahne, den Aprikosen sowie getrockneten Chiliflocken verrührt. Abgeschmeckt mit etwas Curry-Kashmir vom A.Gewürzamt (ist sehr scharf) und etwas Salz. Hat sehr, sehr lecker geschmeckt. Leider ist für die Familie nichts übrig geblieben, so dass ich da nochmal nachlegen muss. Tolles Rezept. Von mir 5 Sterne

11.08.2017 15:49
Antworten
Schachmatt

Hallo! Creme schmeckt lecker. Da die getrockneten Aprikosen sehr sauer waren, habe ich mit Zucker für den besseren Geschmack "nachgeholfen". Besser noch, nachdem die Creme über Nacht durchgezogen war. Vielen Dank für das Rezept. Liebe Grüße

11.02.2014 10:54
Antworten
Uschimaus

Ich habe diesen Dipp u.a. auch gestern wieder bei Gästen gereicht. Und wieder kam dieser Dipp sehr gut an.. Meine Empfehlung: ruhig mal ausprobieren...

26.09.2012 10:45
Antworten
Uschimaus

ich habe den Dipp gestern zu einem kleinen Büfett gemacht und er kam sehr, sehr gut an. Es ist ganz einfach mal etwas anderes....

23.05.2011 13:50
Antworten