Backen
Gluten
Kekse
Lactose
USA oder Kanada
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Peanut Cookies

amerikanische Erdnussplätzchen, für ca. 30 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.44
bei 25 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 20.01.2009 3959 kcal



Zutaten

für
125 g Erdnüsse, ungesalzen
125 g Butter, weich
80 g Zucker
80 g Zucker, braun
1 Prise(n) Salz
1 Pck. Vanillinzucker
1 m.-großes Ei(er)
220 g Mehl
½ TL Backpulver
150 g Schokolade (Schokotröpfchen)

Nährwerte pro Portion

kcal
3959
Eiweiß
80,12 g
Fett
218,70 g
Kohlenhydr.
417,02 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Nüsse grob hacken.
Butter, Zucker, Salz und Vanillin-Zucker schaumig rühren, bis sich der Zucker gelöst hat. Ei unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, unterrühren. Schokotröpfchen und Nüsse unterheben.

Aus dem Teig mit Hilfe von zwei Esslöffeln je 11 Häufchen auf 3 mit Backpapier ausgelegte Bleche setzen und flach drücken.

Backofen vorheizen.
10 bis 12 Minuten backen (E-Herd: 200°C / Umluft: 175°C / Gas: Stufe 3). Anschließend auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kaffeemagich

Endlich mal Kekse, die nicht gleich breit laufen. Das Hacken der Erdnüsse und der Schokolade hat sich gelohnt, in den fertigen Keksen harmoniert der Geschmack dieser beiden Zutaten sehr gut. Wir essen an sich nicht so gern zu süß, aber hier fanden wir die Mengenangaben passend. Diese Erdnusskekse wird es nun garantiert öfter bei uns geben.

13.04.2019 18:21
Antworten
bibibeate

Hallo tolle Kekse sind das. Ich musste anstelle von Schokotropfen auf Zartbitterschokolade zurückgreifen. Und beim Zucker war ich auch ein wenig sparsamer. Für uns sind die Cookies so perfekt. Danke für das schöne Rezept. lg Bibi

29.09.2017 23:04
Antworten
atlantikwusterwitz

Meine Kinder und ich haben genau nach Rezept gebacken. Das was vorher nicht gefuttert wurde haben wir zu köstlichen Keksen gebacken. Niemals wieder kaufe ich solche Kekse im Supermarkt. Diese hier schmecken auch dem Papa. Danke für das Rezept.

12.03.2016 18:09
Antworten
pantegral

Super lecker!!!! Aber die Hälfte des Zuckers tuts auch.

23.11.2015 04:43
Antworten
Crisspi

Überrasschend einfaches Rezept mit tollem Ergebnis! Ich habe jedoch nur 80g braunen Zucker und n bissl Vanillezucker genommen, reicht vollkommen aus. Ausserdem habe ich statt Schokotropfen, sehr grob gehackte Schokolade (1/2 Vollmilch, 1/2 Zartbitter) genommen und da ich nicht genug Erdnüsse hatte, waren es 80g Erdnüsse, 45 g Paranüsse. Von der Konsistenz her, konnte ich die Kekse mit der Hand formen und sie sind kaum auseinander gelaufen

06.03.2014 10:34
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo! Ich habe die Kekse jetzt schon zum 2. Mal innerhalb einer Woche backen ¨müssen¨. Das sagt alles! Super Rezept von mir 5 Sterne. Liebe Grüße Anja

27.10.2012 17:17
Antworten
kröte1977

Hallo! Hatte das Rezept gestern gemacht und muß sagen sie sind echt lecker geworden. TOP!! LG kröte1977

08.12.2010 08:46
Antworten
Onlysandra1

Ich habe die Cookies heute mit meiner Tochter gebacken. Habe mich genau an das Rezeot gehalten, und die Kekse sind super geworden! 5 Sterne für dieses tolle Rezept!

17.10.2010 20:24
Antworten
Lionel31

Hallo, ich hatte keine Schokotröpfchen und habe stattdessen eine 100g Tafel Schokolade mit 70% Kakao klein gehackt. Ansonsten habe ich mich ans Rezept gehalten. Das Ergebnis sind sehr, sehr leckere Kekse. Die Mischung aus Schoki und Erdnuss ist perfekt. 5 Sterne von mir. viele Grüße, Lionel

07.10.2010 20:01
Antworten
neve-clark

Hallöchen, super Rezept. Hatte keine Erdnüsse, also habe ich genommen, was ich im Schrank hatte. Das waren dann Pekan- und Paranüsse. Der Teig ist schnell gemacht. Ich habe ihn auf 2 Bleche verteilt (jeweils 16 Cookies) und beide gleichzeitig bei Heißluft gebacken. Sie sind nicht sehr auseinander gelaufen, also hat das gut gepasst. Das spart dann noch etwas Zeit. Sehr lecker sind sie auch noch, daher vergebe ich volle 5 Sterne. LG neve-clark

01.10.2010 16:05
Antworten