Salat
Gemüse
Europa
Beilage
warm
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Deutschland
Dünsten

Rezept speichern  Speichern

Sauerkraut

Durchschnittliche Bewertung: 3.7
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 01.06.2003



Zutaten

für
1 Dose/n Sauerkraut
2 EL Schweineschmalz
1 Zwiebel(n)
1 Apfel
2 Lorbeerblätter
6 Wacholderbeere(n), zerstossen
Salz
Pfeffer
1 Schuss Wein, weiß
Hühnerbrühe oder Gemüsebrühe
1 Stück(e) Dörrfleisch, bei Bedarf

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Zwiebel im Schweineschmalz anbraten, das Sauerkraut zugeben und den klein geschnittenen Apfel. Alles andünsten, dann mit Dem Wein ablöschen und die Brühe zugeben. Die restlichen Gewürze zugeben und bei Bedarf ein Stück Dörrfleisch mitkochen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eisbobby

Hallo Rosi, einsame Spitze und sehr gut. Danke eisbobby

27.05.2019 10:22
Antworten
schaech001

Endlich mal ein Sauerkraut mit Schweineschmalz...genau so wird es bei uns schon immer gekocht. Ich habe einen großen Topf genommen und die 3-fache Menge gemacht. In Portionsgläser gefüllt und nun wird alles eingeweckt...so habe ich im Winter immer schnell fertiges Sauerkraut. Liebe Grüße Christine

09.11.2018 19:01
Antworten
Fiammi

Hallo, da mein Sauerkraut sehr "sauer" war, habe ich ein wenig Honig dazugegeben. Dazu gab es Blutwurst. Ciao Fiammi

27.02.2018 15:24
Antworten
angelika2603

Hallo den Wein habe ich durch Brühe ersetzt und die Wacholderbeeren kommen in ein Teesieb, dann brauch ich die nicht herausfischen LG Angelika

11.12.2015 12:18
Antworten
pilot2

Das rezept ist wirklich klasse. Ich habe es gestern abend ausprobiert und es war oberlecker. Lg pilot2

08.11.2007 11:14
Antworten
XxSahnetortexX

Dem stimme ich voll zu, auch ich mache es mit ÖL. Auch mein Rotkraut. LG Antje

11.03.2008 18:09
Antworten
monpticha

Danke für den Tipp mit dem Rübensirup. Das Sauerkraut schmeckt sehr fein.

10.10.2006 16:32
Antworten
Exil-Schwabe

um die Säure zu mildern karamelisiere ich die Zwiebeln mit Zucker oder gebe etwas Rübensirup (z.B. Grafschafter Goldsaft) dazu. Der Rübensirup macht das Kraut natürlich dunkler! Statt Wein nehme ich auch gerne Apfelwein oder Apfelsaft. Gruß Exil-Schwabe

22.11.2005 20:37
Antworten
Herta

Sehr gut schmeckt das Kraut auch, wenn man etwas Gurkenwasser von süßsaueren Gurken dazu gibt. Gruß Herta

19.01.2005 06:21
Antworten
petra g

bei uns wird noch eine ganz fein gewürfelte gelbe rübe nach der zwiebel und vor dem apfel mit angedünstet. meine familie und freunde lieben das kraut petra g

14.02.2004 20:59
Antworten