Porree - Eintopf


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.08
 (51 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 18.01.2009 480 kcal



Zutaten

für
4 Stange/n Porree
400 g Kasseler
10 m.-große Kartoffel(n)
2 Gemüsezwiebel(n)
¼ Liter Sahne
¾ Liter Gemüsebrühe, kräftige
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
480
Eiweiß
34,14 g
Fett
13,29 g
Kohlenhydr.
53,11 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Zuerst werden die Kartoffeln geschält und in kleine Stücke geschnitten. Das Gleiche macht man mit den Zwiebeln. Dann schneiden sie den Porree erst in die Längsrichtung und dann in Scheiben. Zuletzt ist dann das Kasseler dran. Es wird gewürfelt.

Kochtechnisch läuft alles im 10-Minutentakt. Die Zwiebeln werden kurz angeschwitzt, dann Gemüsebrühe nachgegossen und darin die Kartoffeln zehn Minuten geköchelt. Danach den Porree dazugeben und wieder 10 Min. kochen. Dann das Kasseler zugeben. Alles mit Pfeffer und Salz abschmecken mit Sahne angießen und nochmals 10 Min. köcheln.

Am Besten ist es, den Eintopf erst 1 Tag später wieder aufgewärmt zu essen, dann schmeckt er noch besser. Evtl. noch nachwürzen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

heidrulle

Das ist ein wirklich leckerer Eintopf. Da ich immer festkochende Kartoffeln nehme, waren sie nicht zerkocht sondern so wie wir es mögen, schön sämig. Danke für das leckere Rezept. LG Heide

17.01.2019 13:30
Antworten
Kinderschnullerbacke

Sehr lecker, wir haben geräucherte pute und statt sahne creme fine 7%genommen und sind begeistert vielen dank!

10.02.2018 20:55
Antworten
jahallotachauch

Schmeckt sehr sehr gut, ist allerdings sehr Porreelastig und die Kartoffeln waren nicht mehr da. Ich werde das nächste mal einfach zwei Porree nehmen und die Kartoffeln zum schluß rein machen dann wird es sicher noch besser :)

29.04.2015 09:18
Antworten
küchenfee5

Das ist ein wirklich leckerer Eintopf. Wir sind mittlerweile nur noch ein 2-Personenhaushalt. Darum haben wir für morgen auch schon das Mittagessen fertig. Wir lieben aufgewärmten Eintopf. Es sei denn die restliche Familie überfällt uns noch. Dann wird es wahrscheinlich für den nächsten Tag nicht mehr reichen. Danke fürs Rezept. Wird ganz sicher noch mehrfach gekocht.

24.02.2015 13:33
Antworten
BRAR45

Vielen Dank für dieses Rezept. Wir haben das Rezept jetzt schon 2 mal gekocht. Der Eintopf ist wirklich der Knaller. Geschmacklich ist das für uns der beste Eintopf den wir je gegessen haben. Haben das Rezept 1 zu 1 nachgekocht. Veränderungen brauchen bei diesem Rezept nicht vorgenommen werden. Nochmal Danke BRAR

09.01.2014 13:56
Antworten
pepilo

Diesen Eintopf gab es gestern bei uns, und es hat allen supergut geschmeckt. Selbst mein Sohn, der bis jetzt von keinem Eintopf begeistert war, wünscht sich den Porree Eintopf jetzt öfter auf dem Speiseplan. Gruß Petra

16.09.2010 10:05
Antworten
mstrugholtz1

Es hat euch geschmeckt, schön. Gute Idee, die Aufteilung als Vegetarisch und Fleischgericht. Schmeckt bei diesem Wetter wieder. Herzlichen Gruß Nanni

14.09.2010 20:09
Antworten
serbee

Hallo Hatte nach einem 1 Personen-Gemuese-Rezept gesucht, die andere Haelfte ist "fleischfressende Pflanze" :-))). Sehr lecker, einfach zu machen, und da ich hier Kasseler nicht so einfach bekomme, hab ich es mit Fleischwurst und einem Stueck Mettwurst gemacht. Einfach lecker!! Gruesse serbee

14.09.2010 14:34
Antworten
mstrugholtz1

Hallo Satinka, schön, dass es euch geschmeckt hat. Die Kartoffeln sind nicht so zerkocht wie es sich anhört. Aber egal, Hauptsache lecker. Einen Anteil Sahne kann man natürlich austauschen, mache ich auch oft.

07.02.2009 18:43
Antworten
satinka

Ich habe gestern den Porree-Eintopf gemacht und er schmeckt wirklich lecker und ist schnell gemacht. Allerdings habe ich nach dem Zwiebel anbraten erst das Kasseler dann den Porree und zum Schluß die Kartoffeln dazu gegeben. Das die Kartoffeln 30 min kochen sollen kam mir doch ein bisschen lang vor. Die sind doch dann total zerkocht. Und nach den 10 min waren sie ok. Auch habe ich (wegen den Kalorien) nur 1/8 Liter Sahne genommen und 1/8 Liter Milch. So war es nicht ganz so heftig. Ich habe ein Bild davon hochgeladen,mal sehen wann es freigeschaltet wird. Danke fürs Rezept, Kasseler und Porree passen super zusammen.

28.01.2009 11:07
Antworten