Bewertung
(3) Ø3,80
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 18.01.2009
gespeichert: 141 (2)*
gedruckt: 635 (10)*
verschickt: 7 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 25.09.2008
71 Beiträge (ø0,02/Tag)

Zutaten

Karotte(n)
Kartoffel(n)
Eiweiß
 n. B. Zitronensaft
  Salz und Pfeffer
  Kardamom
  Zimt
  Kräuter (Petersilie, Kerbel, Schnittlauch, Frühlingszwiebeln), zum Dekorieren
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Karotten und Kartoffeln schälen, klein schneiden. Evtl. etwas Zitronensaft dazugeben, dann wird nichts braun. Gemüse mit wenig Wasser bissfest garen. Mit dem Pürierstab im Topf pürieren oder mit dem Kartoffelstampfer zerstampfen, bis eine schöne Gemüsecreme entsteht. Falls nötig, noch etwas Wasser dazugeben.

In einem weiteren Topf Salzwasser kochen lassen, dann Hitze reduzieren. Währenddessen Eiweiß zu einer möglichst steifen Masse schlagen Probe: wenn man mit einem Messer hinein schneidet, sollte die Schnittlinie deutlich sichtbar sein. Gewürze nach Belieben hinzufügen: Pfeffer und Salz, evtl. auch Kardamom und Zimt. Mit zwei Löffeln oder einem Eiskugelportionierer Bällchen aus der Eiweißmasse formen und vorsichtig in das heiße Salzwasser setzen, ca. 2 Minuten ziehen lassen, dabei mehrmals drehen, damit sie eine abgerundete Form bekommen - wie kleine Inseln.

Für jede Person ein Schälchen oder eine Tasse mit der Gemüsecreme füllen. Hübsch sehen auch Stielgläser aus. Insel obendrauf setzen und mit frischen Kräutern garnieren, z.B. Petersilienzweig als "Palme". Schmeckt warm oder kalt.

Tipp:
Karotten durch anderes Gemüse ersetzen, z.B.: rote Bete, Zwiebeln, Blumenkohl etc.