Braten
Camping
Deutschland
einfach
Europa
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
raffiniert oder preiswert
Resteverwertung
Schnell
Studentenküche
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Eifeler Makkaroni

Makkaroni mit Schwarzbrot

Durchschnittliche Bewertung: 2.67
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 16.01.2009



Zutaten

für
100 g Nudeln, (Makkaroni)
1 EL Butter
1 Scheibe/n Brot(e), (Eifeler Schwarzbrot, Roggenvollkornbrot)
Salz und Pfeffer
1 EL Käse, geriebener (mittelalter Gouda)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Minuten
Die Makkaroni in der Mitte durchbrechen (sic!) und in Salzwasser bissfest kochen.

In einer Pfanne die Butter zum Schäumen bringen. Das Schwarzbrot zu ganz feinen Krümeln zerbröseln und bei mittlerer Hitze in der Butter braten, bis es schön duftet. Salz und Pfeffer hinzu geben.

Die gekochten Makkaroni vollständig abtropfen lassen und zu dem Brot in die Pfanne geben. Zum Servieren mit geriebenem Gouda bestreuen.

Dazu passt sehr gut eine Portion Blumenkohl.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

nata0807

Ja, das geht sehr gut. Aber man sollte darauf achten, dass es sich um echten Bergedamer aus dem südlimburgischen Hügelland handelt :o) LG nata

13.02.2009 09:45
Antworten
andrea260770

kann man für dieses rezept auch edamer bergkäse verwenden? ;) <;)))>< a.

12.02.2009 21:16
Antworten
nata0807

Hmm, das mit dem Basilikum-Pesto ist natürlich eine Variante, auf die ich noch gar nicht gekommen bin. Aber, wenn es geschmeckt hat, dann war es wohl eine runde Sache. Für mich passt dazu eher eine weiße Soße, wie man sie zum Blumenkohm machen könnte. Oder einfach ein gutes Tomatenketchup. LG nata

02.02.2009 09:50
Antworten
mimily

Hallo, ich habe heute diese Art vom Makkaroni nachgekocht. Zusätzlich habe ich noch einen Löffel Basilikum-Pesto zugefügt. Es hat uns sehr gut geschmeckt, wobei es etwas trocken war. Es kann aber sein, dass man noch bischen mehr Butter nehmen könnte. Trotzdem werden wir dieses Gericht wieder kochen. Mal sehen, wie ich es noch verändern kann, damit es nicht so trocken wird. Eine Soße möchte ich nicht dazu machen, denn dann geht der Geschmack des Brotes verloren, was wiederum schade wäre. Liebe Grüße mimily

01.02.2009 10:11
Antworten