Backen
Europa
Mehlspeisen
Österreich
Süßspeise
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kaiserschmarren

Durchschnittliche Bewertung: 4.05
bei 20 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 15.01.2009



Zutaten

für
160 g Mehl, gesiebt
250 ml Milch
4 Eigelb
2 Msp. Salz
4 Eiweiß
2 EL Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
40 g Rosinen
60 g Butter
Puderzucker, zum Bestäuben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Das Mehl mit der Milch, dem Eigelb und dem Salz zum glatten Teig verrühren. Das Eiweiß mit dem Zucker und dem Vanillinzucker zu Schnee schlagen und mit den Rosinen unter den Teig ziehen.
Je 30 g Butter in zwei großen Pfannen (etwa 30 cm Durchmesser) erhitzen, den Teig hineingießen und glatt streichen. Kurz auf dem Herd anbacken und dann im Backofen bei 190°C in etwa 8-10 Minuten fertig backen. Mit zwei Gabeln in Stücke zerreißen.
Mit Puderzucker bestäubt servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

He-fe

Danke für das leckere Rezept. habe die Rosienen weggelassen und einen Apfel in den Teig gerieben. LG He-fe

26.03.2019 13:52
Antworten
verena740

Alles nach Rezept gemacht , die Mengen oassen gut, geschacklich etwas süßer demnächst bei uns jedoch war die Konsistenz, ich weiß nicht, anders.... ich brate demnächst in pfanne zu ende aber rezept ist toll!

16.02.2017 21:59
Antworten
badegast1

Hallo, sehr lecker! Ich hatte nur keine Rosinen da, aber ohne war es auch super LG Badegast

08.02.2017 09:35
Antworten
patty89

Hallo ich fand den Kaiserschmarrn lecker mit dieser Methode Danke für das Rezept LG Patty

21.12.2016 22:32
Antworten
gabipan

Hallo! Auch uns hat der Schmarren sehr gut geschmeckt. Natürlich gehört zu einem Kaiserschmarren unbedingt Kompott dazu, meistens bei uns in Ö. ein Zwetschkenröster, diesmal musste Brombeerkompott genügen. Habe übrigens zu Vergleichszwecken die 2. Pfanne auf dem Herd fertiggebacken, wobei uns dieser sogar ein ganz klein wenig besser schmeckte. LG Gabi

16.12.2016 21:50
Antworten
schnucki25

sau lecker ;-))))) daher volle *****.Danke für das schöne Rezept,Bilder sind unterwegs. lg

16.06.2014 13:31
Antworten
keksche39

Schönes Rezept. Auch für nicht besonders gute Köche geeignet. Habe den Kaiserschmarrn auch nicht im Ofen gemacht. War aber in der Pfanne kein Problem.

11.08.2013 14:13
Antworten
weltraumdrache

super leckeres Rezept. Habe den Kaiserschmarrn auch komplett auf dem Herd gebacken. Habe den Kaiserschmarrn in der Pfanne nach 4 Minuten geviertelt und habe die Stückchen einfach umgedreht und nochmals 4 Minuten weitergebacken. Nach den 4 Portionen war ich alleine gut gesättigt. :)

06.08.2013 04:07
Antworten
LadyJenny1185

Danke für das leckere Rezept. Ich habe den Kaiserschmarrn auf dem Herd zu Ende gebacken, da meine Pfannen nicht für den Ofen geeignet sind. Ging aber auch gut. Beim nächsten mal nehme ich etwas mehr Zucker..wir mögens süß ;-) Gibt es bald wieder! LG Jenny

07.02.2013 14:05
Antworten
Cookieviech

Sehr lecker, gibts mindestens alle zwei Wochen :-)

01.12.2009 18:15
Antworten