Lasagnerollen auf Spinat


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 15.01.2009



Zutaten

für
6 Lasagneplatte(n)
6 Scheibe/n Kochschinken
6 Scheibe/n Käse (Butterkäse)
500 g Blattspinat, TK
1 Zehe/n Knoblauch
1 kleine Zwiebel(n)
¼ Liter Brühe, ( Instant) oder auch selbst gemacht
¼ Liter Sahne
Salz und Pfeffer
Margarine, oder Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Lasagneplatten in kochendem Salzwasser so lange vorgaren, dass sie sich aufrollen lassen. Jede Platte mit einer Scheibe Kochschinken und einer Scheibe Butterkäse belegen und aufrollen.
Nebenbei die Knoblauchzehe klein würfeln oder pressen, die Zwiebel würfeln und beides in etwas Margarine oder Öl andünsten. Den Blattspinat zufügen und auftauen lassen. Brühe und Sahne angießen und 10 Min. garen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Einen Teil der Spinatsoße in eine Auflaufform füllen, darauf die Lasagnerollen legen. Mit der restlichen Soße bedecken. Für ca. eine halbe bis dreiviertel Stunde bei 200 - 225 Grad in den vorgeheizten Backofen stellen. Zum Schluss evtl. mit Alufolie abdecken.

Ich möchte noch darauf hinweisen, dass ich die Brühe nie abmesse. Ich mache das immer nach Gefühl, es hängt auch davon ab, wie dick man die Spinatsoße haben möchte.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

karin510

Hallo, danke für die Bewertung und den lieben Kommentar. Mit Cherry-Tomaten kann ich mir das Gericht auch sehr gut vorstellen. LG Karin

29.07.2015 22:54
Antworten
camouflage165

Hallo Karin510, ein sehr schönes Rezept und eine außergewöhnliche Art Lasagne zu servieren. Ich habe mich quasi direkt an Dein Rezept gehalten, habe nur noch zusätzlich in Scheiben geschnittene Cherry-Tomaten mit beigefügt. Das gibt noch einmal etwas mehr Frische. LG camouflage165

28.07.2015 11:13
Antworten
karin510

Hallo Petra, es freut mich, dass sich doch nochmal jemand an das Rezept herantraut. Wenn man die Lasagneplatten einzeln vorkocht oder so verfährt wie du es beschrieben hast, ist es auch kein Problem. Bei uns gab es das Gericht auch vorgestern , wir essen es auch immer wieder gerne. Also vielen lieben Dank für deinen positiven Kommentar und die Sternchen :-) LG Karin

27.09.2012 15:04
Antworten
PettyHa

Hallo Karin, eine schöne Variante, Lasagne zu machen! Ich habe die Platten in einem großen Topf gegart und durch Rühren mit dem Schaumlöffel verhindert, dass sie aneinanderkleben. So konnte ich sie prima rollen. Ein leckeres Gericht, das es bestimmt noch oft gibt! Vielen Dank und lieben Gruß Petra

27.09.2012 13:56
Antworten
karin510

Hallo Froeschlein, das tut mir leid, ich hätte vielleicht erwähnen sollen, dass ich die Lasagneblätter nacheinander einzeln vorkoche. Denn sonst kleben sie hoffnungslos aneinander, da hast du Recht. Wenn sie einzeln vorgekocht werden, klappts aber gut :-) LG Karin

16.10.2009 11:40
Antworten
Froeschlein2005

Hallo, leider hat das Gericht bei mir nicht so gut funktioniert. Meine Lasagneblätter klebten beim Vorkochen total aneinander. Ich habe dann versucht sie zu trennen und mit dem Käse und dem Schinken lasagnemäßig zu schichten, aber das Ergebnis war auch nicht gut, denn trotz Vorkochen und 40 Min. im Ofen war die Lasagne noch sehr bißfest. Mein Vorschlag wäre vielleicht einfach Canelloni nehmen und dieses mit den Zutaten irgendwie füllen. Trotzdem danke für das Rezept! Liebe Grüße Froeschlein

16.10.2009 07:51
Antworten