Hauptspeise
raffiniert oder preiswert
Rind
Schmoren
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Portweingulasch

deftiges, dunkles Gulasch

Durchschnittliche Bewertung: 2.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 15.01.2009



Zutaten

für
1 kg Gulasch vom Rind
1 kg Gulasch vom Schwein
300 g Speck, durchwachsen
500 g Zwiebel(n)
3 EL Tomatenmark
Salz
Pfeffer
10 Wacholderbeere(n)
2 Zehe/n Knoblauch, gepresst
½ TL, gestr. Curry
2 Lorbeerblätter
1 Msp. Kümmel
Paprikapulver, edelsüß
n. B. Fett, zum Braten
200 ml Portwein
1 Liter Bratenfond
100 g Möhre(n), gewürfelt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Fleisch kurz abspülen und gut abtrocknen, mit Salz und Pfeffer würzen, portionsweise im Fett anbraten. Immer etwa 2-4 Minuten von allen Seiten anbraten, dann aus dem Fett nehmen und die nächste Portion Fleisch in das wieder heiße Fett geben.

Speck fein würfeln, Zwiebeln in Spalten schneiden, beides im Bratenfett anbraten, das Tomatenmark unterrühren, zuletzt die Möhren dazugeben. Alles ca. 5 Minuten schmoren lassen, immer wieder mit Portwein ablöschen.

Nach etwa 15 Minuten (frühestens) den Bratenfond zugeben und auch die Gewürze.

Ca. 45 Minuten bei kleiner Hitze schmoren lassen.

Dazu schmeckt wunderbar feines Kartoffelpüree oder auch Knödel, als Beilage sind möglich Bohnensalat, Blattsalate, Rotkohl oder andere Gemüse.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tanjasandra1978

Gutes Rezept. Allerdings bin ich mit 45 Minuten schmoren nicht hingekommen. Bei mir dauerte es circa 2 Stunden lang bis das Fleisch zart war. Ansonsten alles Top!

28.06.2015 10:04
Antworten