Indien
Asien
Gemüse
Hauptspeise
Vegetarisch
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
kalorienarm
fettarm
Vegan
Braten
Herbst
Paleo

Rezept speichern  Speichern

Indisches Kohl - Sambhara

Vegetarisches Gericht aus der indischen Küche, blitzschnell zubereitet

Durchschnittliche Bewertung: 3.18
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 15.01.2009 246 kcal



Zutaten

für
1 kleiner Weißkohl
1 Karotte(n)
2 Paprikaschote(n), rot und grün
1 Peperoni, scharf, in feine Ringe geschnitten
1 EL Öl
3 EL Zitronensaft
1 TL Senfkörner
1 TL Kreuzkümmel, ganz (ersatzweise Kümmel)
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
246
Eiweiß
11,25 g
Fett
6,31 g
Kohlenhydr.
34,54 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Alles Gemüse putzen und in sehr feine Streifen schneiden.

Öl erhitzen, Kreuzkümmel und Senfkörner darin 2-3 Minuten braten. Achtung: die Senfkörner "springen" in der Pfanne - sofort mit Spritzschutzsieb abdecken! Das Gemüse dazu geben und 4-5 Minuten unter Rühren braten. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Dazu serviert man Reis auf indische Art (siehe Rezept in meinem Profil).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gourmetkoechin1

Eine tolle Kombination mit Senfkörnern und Kreuzkümmel. Hab auch ein paar mehr Möhren genommen und eine kleine Zwiebel in Scheiben. Hatte gerade keine Peperoni. Hatte nur rote Chili. Hat dem ganzen gut Schärfe gegeben. Mir fehlte etwas Sauce zum Reis. Habe daher etwas mehr Öl, 200 ml Wasser und großzügig salzreduzierte Sojasauce dazu gegeben, etwa eine Minute köcheln lassen. So war es super!

08.10.2017 21:48
Antworten
picapau

Danke für dieses Rezept. Haben einen Spitzkohl genommen und eine Karotte hinzugefügt. So passten die Mengenverhältnisse super. Zudem haben wir noch 2 rote Zwiebeln in Ringen reingeschnitten und als erstes angebraten. Den Reis haben wir noch gepimt, indem wir 1TL Erdnußbutter eingerührt haben. Schmeckte allen sehr gut!

15.11.2015 19:40
Antworten
opmutti

Hallo Juliet, hab dein Rezept gelesen und gedacht das dies gut schmecken könnte. Leider hatte ich nur Chinakohl zu Hause, aber dies hat dem guten Geschmack des Gerichtes keinen Abbruch getan. Tolle Idee mit der Zitrone. Vielen Dank fürs Einstellen

07.10.2015 13:19
Antworten
lajoschwester

Habe die Mengen etwas verändert, damit es nicht zu kohllastig wird (nur 1/4 Weißkohl, 3 kl. Möhren, 1 rote Paprika), außerdem noch eine Zwiebel in Spalten sowie eine Knoblauchzehe zugegeben (vielleicht nicht original Indisch, hat es aber für meinen Geschmack etwas würziger gemacht). Statt ganzen Körnern habe ich gemahlenen Senf und Kreuzkümmel sowie zusätzlich Schwarzkümmel verwendet. Heraus kam ein leckeres Kohlgericht! Das Garen (insbesondere der Karottenscheiben) hat etwas länger gedauert als angegeben.

23.03.2011 20:37
Antworten