Vegetarisch
Herbst
Schnell
Sommer
Suppe
Vollwert
Winter
einfach
gebunden
gekocht
raffiniert oder preiswert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hirsesuppe

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 14.01.2009



Zutaten

für
100 g Hirse
850 ml Gemüsebrühe
1 Stange/n Lauch
50 ml süße Sahne oder Crème fraîche
Salz und Pfeffer
Muskat
Schnittlauch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die gewaschene Hirse in die Gemüsebrühe geben, die Suppe aufkochen lassen und ca. 20 Minuten schwach köcheln lassen. Den Lauch putzen und in Ringe schneiden, dazu geben und die Suppe weitere 10 Minuten köcheln lassen.

Wenn die Hirse gut aufgequollen und weich ist, die Hälfte der Suppe heraus nehmen, pürieren und wieder mit dem Rest vermengen. Zum Schluss die Sahne einrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Mit Schnittlauchröllchen bestreut servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

triumphtr3

Schnell gemacht und super lecker. Danke für dieses Rezept

09.09.2019 19:00
Antworten
Manokia75

Hallo Pyro, ich gebe dem Rezept 5 Sterne, weil ich Hirse ganz doll mag und so als leckere Suppe noch nie hatte und echt begeistert bin! Der Lauch rundet die Suppe schön ab. Ich habe Sahne verwendet, wie kommen hier alle auf Sauerrahm? Schmeckt aber sicher beides. :-) Nur Schnittlauch hatte ich leider nicht da. Den gibt es dann beim nächsten Mal! LG Manokia

18.01.2018 15:46
Antworten
pyroxene

Danke für das wirklich tolle Foto!!!

13.09.2017 08:38
Antworten
EVA-S-PUNKT

Sehr feiner Geschmack, hätte nicht gedacht, dass es so gut wird!! Allerdings hatte ich zusätzlich eine Zwiebel angebraten und ein Lorbeerblatt mitgekocht. Sauerrahm hatte ich nicht, aber süße Sahne. Serviert habe ich die Suppe mit ein paar Lachsschinkenwürfeln und Frühlingszwiebelröllchen und mit Paprikapulver bestreut... Danke für die leckere Idee!! 4 Sterne, Foto ist unterwegs.

17.07.2017 20:21
Antworten
Chihuahuafreunde

Sehr lecker, ich habe aber den Lauch und die gewaschene Hirse in Olivenöl angedämpft, mit Brühe abgelöscht und dann puriert. Der Sauerrahm gibt dem ganzen einen speziellen Touch. Ich werde diese Suppe öfter kochen.

29.11.2010 11:36
Antworten