Frankfurter Kranz à la Oma Lisa


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.65
 (151 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 14.01.2009 8035 kcal



Zutaten

für

Für den Boden:

4 Ei(er)
250 g Zucker
200 ml Öl
200 ml Milch oder Saft
300 g Mehl
1 Pck. Backpulver

Für die Buttercreme:

500 ml Milch
1 Pkt. Vanillepuddingpulver, zum Kochen
40 g Zucker (Menge wie auf der Puddingpackung angegeben)
300 g Butter, zimmerwarm

Außerdem:

200 g Konfitüre, rote
150 g Krokant, zum Bestreuen
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
8035
Eiweiß
90,36 g
Fett
502,21 g
Kohlenhydr.
787,63 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Der Boden ist ein Ölteig, also nicht zu trocken wie manch anderer Boden vom Frankfurter Kranz.

Backofen auf 190 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Eier und Zucker dick cremig schlagen. Öl und Flüssigkeit langsam zugeben. Mehl und Backpulver unterrühren. Den Teig nun in die gefettete Form (Kranzform oder Springform mit Schornstein) hineingeben. Im vorgeheizten Backofen den Boden etwa 45 min. backen. Stäbchenprobe machen um zu sehen, ob der Boden gar ist.

Den Boden auskühlen lassen und 2x durchschneiden.

Für die Buttercreme aus Milch, Puddingpulver und Zucker nach Anleitung einen Vanillepudding kochen. Den Pudding vollkommen abkühlen lassen, ab und zu umrühren, damit der Pudding keine Haut bekommt.

Die Butter schaumig rühren und den Pudding langsam einrühren.

Nun den untersten Boden mit der roten Konfitüre bestreichen, dann einen Teil der Buttercreme über die Konfitüre streichen. Den zweiten Boden darauf legen und wieder mit Buttercreme bestreichen, nun den letzten Boden darauf legen und den Kuchen mit der restlichen Creme außen herum bestreichen.
Mit Krokant bewerfen und garnieren wie es jeder mag.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

radolfo_biene

Sehr lecker und auch wirklich schnell und einfacher Frankfurt Kranz

06.11.2021 06:49
Antworten
JuBa84

Super leckeres Rezept! Ich habe nur für unseren "Familiengeschmack" drei kleine Änderungen vorgenommen: 1. Die Böden noch ein kleines bisschen mit Rum und Ananassaft getränkt (nur für den leckeren Rumgeschmack, trocken sind sie auch sonst nicht), 2. eine Dose Ananasstücke auf die Füllung verteilt (ich weiß, nicht mehr typisch Frankfurter Kranz, aber für uns sehr lecker mit dieser Fruchtnote) und 3. mache ich meinen Krokant immer selbst aus gehackten Mandeln, Zucker und etwas Butter. Damit ist es für uns die perfekte Frankfurter Torte - das Loch in der Mitte lasse ich der Einfachheit halber auch weg. Dankeschön für das tolle Rezept!

31.10.2021 18:10
Antworten
Hasimaus0901

Moin, dieser Frankfurter kranz (Stange) ist der Burner. Ich backe ihn in einer Kastenform da es aufgrund gesundheitlichen Einschränkungen nicht möglich ist einen Kranz vernüftig durchzuschneiden noch vernüftig mit Krokant zu verzieren. Meine Schwiegereltern , Ehemann und Mama lieben ihn. So das er mindestens 2 bis 3 mal im.jahr gemacht werden muss. Danke für das mega Rezept

11.08.2021 21:58
Antworten
AntjeBr

Mein Mann hat sich auch einen Frankfurter Kranz zum Geburtstag gewünscht .DIe Messlatte war sehr hoch, da er genaue Vorstellungen hat. Er sollte doch so sein, wie ihn die Tante oder Cousine ihn machten. Also habe ich das Projekt mit diesem Rezept in Angriff genommen. Das Ergebnis hat alle Erwartungen übertroffen. Der Kranz wurde saftig und und gar nicht mal so süss. Ich habe Johannesbeergelee genommen. Vielen Dank für das tolle Rezept

22.07.2021 08:58
Antworten
nwittmaack

Tolles Rezept, vielen Dank ! Ich habe ihn in einer normalen Springform gebacken und die Mitte nach dem Auskühlen herausgeschnitten. Mit Himbeermarmelade und Buttercreme mit Himbeermarmelade gemischt als Deko war es super lecker. Wird ganz sicher nochmal gebacken.

13.06.2021 17:00
Antworten
lucy2208

Halloooo Habe dieses Rezept ausprobiert und mein Mann war begeistert.Habe ein Foto gemacht und in den nächsten Tagen könnt ihr ihn bewundern. LG Lucy2208

13.03.2009 14:26
Antworten
scampi01

Hallo, ich habe gestern dein Rezept ausprobiert, ist sehr gut angekommen. Wir haben mit 5Personen zwei Drittel des Kuchens vernichtet, Der Boden ist schön hoch geworden und war sehr lecker. LG Scampi !

18.02.2009 07:29
Antworten
reise-tiger

Hallo, toll das der Kranz so gut angekommen ist, ich persönlich finde ihn auch sehr lecker, vielleicht liegt es auch daran das der Teigso saftig ist. Danke für das probieren und die Bewertung. LG reise-tiger

18.02.2009 08:10
Antworten
lindalu20042001

Hallo, kommt in die Creme kein Zucker, ich kenne es so ; Pudding kochen , Butter und 250 Gramm Puderzucker schaumig schlagen und unter die Puddingmasse rühren. lg

22.01.2009 19:01
Antworten
reise-tiger

Hallo, in diese Creme kommt nur die Zuckermenge die auf dem Puddingpulver angegeben ist, die Creme ist dann nicht so süß da ja auch noch die Konfitüre unter der Creme ist. Diesen Kranz gab es erst zu Weihnachten bei uns und es hat sich niemand beschwert das die Creme nicht süß genug ist. LG reise-tiger

23.01.2009 06:49
Antworten