Backen
Festlich
Gluten
Lactose
Torte
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Frankfurter Kranz à la Oma Lisa

Durchschnittliche Bewertung: 4.65
bei 111 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 14.01.2009 8035 kcal



Zutaten

für

Für den Boden:

4 Ei(er)
250 g Zucker
200 ml Öl
200 ml Milch oder Saft
300 g Mehl
1 Pck. Backpulver

Für die Buttercreme:

500 ml Milch
1 Pkt. Vanillepuddingpulver, zum Kochen
40 g Zucker (Menge wie auf der Puddingpackung angegeben)
300 g Butter, zimmerwarm

Außerdem:

200 g Konfitüre, rote
150 g Krokant, zum Bestreuen

Nährwerte pro Portion

kcal
8035
Eiweiß
90,36 g
Fett
502,21 g
Kohlenhydr.
787,63 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Der Boden ist ein Ölteig, also nicht zu trocken wie manch anderer Boden vom Frankfurter Kranz.

Backofen auf 190 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Eier und Zucker dick cremig schlagen. Öl und Flüssigkeit langsam zugeben. Mehl und Backpulver unterrühren. Den Teig nun in die gefettete Form (Kranzform oder Springform mit Schornstein) hineingeben. Im vorgeheizten Backofen den Boden etwa 45 min. backen. Stäbchenprobe machen um zu sehen, ob der Boden gar ist.

Den Boden auskühlen lassen und 2x durchschneiden.

Für die Buttercreme aus Milch, Puddingpulver und Zucker nach Anleitung einen Vanillepudding kochen. Den Pudding vollkommen abkühlen lassen, ab und zu umrühren, damit der Pudding keine Haut bekommt.

Die Butter schaumig rühren und den Pudding langsam einrühren.

Nun den untersten Boden mit der roten Konfitüre bestreichen, dann einen Teil der Buttercreme über die Konfitüre streichen. Den zweiten Boden darauf legen und wieder mit Buttercreme bestreichen, nun den letzten Boden darauf legen und den Kuchen mit der restlichen Creme außen herum bestreichen.
Mit Krokant bewerfen und garnieren wie es jeder mag.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DieHummel1966

👍Top Kuchen. Ich habe auch die doppelte Menge an Buttercreme gemacht. Fand ich persönlich perfekt. Der Boden ist auch sehr locker geworden. Als ich den Kuchen auf den Tisch gestellt habe,war er Ruck Zuck weg😁. Bei meinen Gästen ist er sehr gut angekommen. Werde ihn wieder machen.

07.11.2019 14:09
Antworten
Melper

Mag sein, dass ich als Backmuffel auch einfach nicht für dieses Rezept geeignet bin, aber es war der Reinfall. Habe mich an alle Angaben gehalten. Nach dem Backen total zusammengefallen und nicht mal durchschneidbar. Durch Öl und Saft einfach nur matschig. Es wäre auch schön, wenn einfach bereits in der Rezeptbeschreibung die Größe der genutzten Form steht. Geht jetzt alles in den Müll und ich probiere einen anderen Teig.

20.10.2019 18:34
Antworten
reise-tiger

Schade das es nicht geklappt hat mit deinem Kuchen. Ich habe gelernt im Normalfall wenn keine Größe einer Sprinform angegeben ist immer eine 24er Form nehmen.

20.10.2019 21:00
Antworten
Hobbybäckerin2711

Hast du die Stäbchenprobe gemacht, bevor du ihn aus dem Ofen geholt hast? Total zusammengefallen und matschig deutet darauf hin, dass er noch nicht durchgebacken war. Oder wenn man das Backpulver vergessen hat, fällt er nach dem Backen auch zusammen und wird speckig (klitschig). Dafür kann das Rezept aber nix und mit der Größe der Form hat das auch nix zu tun.

23.10.2019 14:18
Antworten
binchen1337

Ein tolles Rezept. Bei den Gästen kam der Kuchen sehr gut an.

21.09.2019 20:21
Antworten
lucy2208

Halloooo Habe dieses Rezept ausprobiert und mein Mann war begeistert.Habe ein Foto gemacht und in den nächsten Tagen könnt ihr ihn bewundern. LG Lucy2208

13.03.2009 14:26
Antworten
scampi01

Hallo, ich habe gestern dein Rezept ausprobiert, ist sehr gut angekommen. Wir haben mit 5Personen zwei Drittel des Kuchens vernichtet, Der Boden ist schön hoch geworden und war sehr lecker. LG Scampi !

18.02.2009 07:29
Antworten
reise-tiger

Hallo, toll das der Kranz so gut angekommen ist, ich persönlich finde ihn auch sehr lecker, vielleicht liegt es auch daran das der Teigso saftig ist. Danke für das probieren und die Bewertung. LG reise-tiger

18.02.2009 08:10
Antworten
lindalu20042001

Hallo, kommt in die Creme kein Zucker, ich kenne es so ; Pudding kochen , Butter und 250 Gramm Puderzucker schaumig schlagen und unter die Puddingmasse rühren. lg

22.01.2009 19:01
Antworten
reise-tiger

Hallo, in diese Creme kommt nur die Zuckermenge die auf dem Puddingpulver angegeben ist, die Creme ist dann nicht so süß da ja auch noch die Konfitüre unter der Creme ist. Diesen Kranz gab es erst zu Weihnachten bei uns und es hat sich niemand beschwert das die Creme nicht süß genug ist. LG reise-tiger

23.01.2009 06:49
Antworten