Backen
Vegetarisch
Kuchen
Gluten

Rezept speichern  Speichern

Mini - Baleys - Muffins

Durchschnittliche Bewertung: 3.73
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 30.05.2003 80 kcal



Zutaten

für
1 Ei(er)
40 g Zucker
½ TL Vanillezucker
6 EL Öl
60 g Baileys Irish Cream
40 g Mehl
½ TL Backpulver

Nährwerte pro Portion

kcal
80
Eiweiß
1,13 g
Fett
4,69 g
Kohlenhydr.
7,24 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Minimuffinform ausfetten und kühl stellen. Den Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad, Gas Stufe 3-4) vorheizen.
Das Ei schaumig schlagen. Mit Zucker, Vanillezucker, Öl und Baileys glatt rühren. Mehl und Backpulver darauf sieben und so unterheben, dass der Teig feucht ist und Klumpen hat.
Die Vertiefung der Form nur gut zur Hälfte füllen. Die Muffins 15- 20 min. backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Triquetta2204

Super Idee, einfach und lecker. Einziger Nachteil ist die halten nicht lange😉 Habe die Mini Muffins in einem Muffin Automaten gemacht, noch einfacher geht es nicht.

25.02.2018 13:49
Antworten
Lovecooking90

Hallo, ich habe die Portionen auf 60 hochgenommen, das waren dann genau 5 Eier, 200g Zucker/Mehl, 240ml Öl usw. und ergaben zwei normale MuffinBlech und eine kleine Guglhupf-Form. Es duftet schon seeeeeeehr verführerisch aus dem Ofen :-) Viele Grüße

06.07.2016 14:11
Antworten
MinaColada97

Ich habe das ganze mit Fanta anstatt Baileys ausprobiert. habe natürlich auch ein bisschen mehr mehl gebraucht, da fanta nunmal nicht so "dickflüssig" ist wie baileys. Die Bewertung folgt, wenn die muffins fertig sind. bei mir sind sie leider zu lange drin gewesen und oben ein bisschen arg braun geworden. aber sie sind fluffig und schmecken trotzdem gut!

17.12.2013 21:16
Antworten
blondie30

Reichen diese Zutaten wirklich für 24 Minimuffns? Wenn ich Cupcakes in der Minimuffin-Form mache, benötige ich jeweils 200g Mehl.

18.07.2012 09:52
Antworten
Steffili25

Super leckeres und schnelles Rezept... Einziger Nachteil: Halten nicht lange ;-)))))) Danke!!!

22.03.2012 13:35
Antworten
Gelöschter Nutzer

Wenn man die Zutaten verdoppelt kann man daraus auch einen schnellen Kuchen in der Kastenform machen. Richtig pfiffig wird der Kuchen, wenn man noch Schokostücke unterrührt. Ich zerkleinere dazu immer das an Schokolade was gerade noch übrig ist z.B. Merci Schokolade mit Kaffee-Sahne-Geschmack. Kann ich nur empfehlen! LG Katharina

20.11.2005 00:33
Antworten
angies

Habe sie gestern gemacht, 1x Minimuffinform und 1 x Kronjuwelen (von Tupper). Beide waren lecker und ruckzuck alle. Die werden wir sicher noch öfter machen , da sie auch so schön schnell gingen. Mein Teig hatte übrigens auch keine Klumpen. LG angies

04.04.2005 21:14
Antworten
Barbie49

warum soll der Teig Klumpen haben?

04.02.2005 13:31
Antworten
Gritli

Schmecken zwar lecker, aber sehr wenig nach Baileys. Habe das gleiche mit Ananassaft (50g) und Malibu (10g) Gemisch versucht, ebenfalls empfehlenswert. Klumpen hatte ich auch keine. Brigitte

03.12.2003 08:52
Antworten
simonef

Haben super geklappt und noch besser geschmeckt. Habe keine Mini-Muffinform, aber die Kronjuwelen von Tupperware haben auch funktioniert. Muß ich morgen gleich nochmal machen. (Klumpen hatte der Teig keine) Simone

01.11.2003 21:23
Antworten