Plov - russische Reispfanne mit Hähnchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von meiner lieben Mama

Durchschnittliche Bewertung: 4.23
 (28 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 13.01.2009



Zutaten

für
1 großes Hähnchen, in 8 Teile zerlegt, mit Innereien
2 große Zwiebel(n), je nach Geschmack)
2 m.-große Knoblauchzehe(n)
3 m.-große Möhre(n)
2 Tasse/n Reis
Rosmarin
Lorbeerblätter
1 EL Rapsöl
Öl, zum Anbraten
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Hähnchenteile und Innereien waschen, trocken tupfen, salzen, pfeffern und in einer heißen Pfanne goldbraun anbraten. Das Fleisch herausnehmen.
In der gleichen Pfanne klein geschnittene Zwiebeln, Knoblauch und Möhren mit etwas Salz anbraten und in einen Topf legen. Da drauf das Fleisch, Rosmarin und Lorbeerblätter legen. Die Hähnchenteile mit dem noch nicht gekochten Reis bedecken. Alles mit heißem Wasser und 1 EL Rapsöl übergießen, bis das Fleisch mit Wasser bedeckt ist, aber nicht höher als der Reis. Salzen, etwas pfeffern und für ca. 10 min. auf höchster Stufe mit geschlossenem Deckel kochen.
Nach 10 min. in der Mitte mit einem Messer ein Loch stechen und schauen, ob genug Wasser vorhanden ist. Falls nötig, nachgießen und auf kleinster Stufe ca. 25-30 min. kochen. Immer wieder nachschauen, damit nichts anbrennt. Zum Schluss ca. 15 min. ruhen lassen und erst vor dem Servieren komplett umrühren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Supertini

Hallo, wir haben zum ersten Mal einen Plov gekocht. Ich habe Hähnchenschenkel verwendet und doppelt so viele Möhren. War lecker, vor allem die Kombi von Rosmarin und Lorbeer mit Zwiebeln und Reis, aber recht fettig. Ein Winteressen.... Aber die Zeitangabe oben im Rezept stimmt nicht. Gesamtzeit 80 Minuten dürfte hinkommen. 4 Sterne von uns. LG, Supertini

22.11.2021 21:06
Antworten
FlyingHigh

Oha, das klingt gut und einfach. So eine Art russische Paella ohne Schnickschnack :-D. Schön finde ich die Würzung mit Rosmarin und Lorbeer - passt ja immer gut zu Huhn. Kommt diese Woche auf die Liste ... mit Hühnerteilen, nicht Hühnerbrust - da hab ich Angst das die zu trocken werden. Danke für das Rezept. <3

26.07.2021 13:27
Antworten
Archeheike

Hallo, ich habe schon einige Plovs gekocht, heute war deins dran. Ich habe nur ganz wenig Hühnerfleisch genommen. Auch wenn es nicht das Originalrezept ist, es war total lecker. Zusätzlich habe ich noch eine Knoblauchzehe verwendet. VG Heike

24.04.2021 17:33
Antworten
Tonictyran

Leckeres Gericht. Nur zu wenig Möhren. Beim 2. Mal 1 kg Möhren genommen Sonst extrem lecker

20.02.2021 08:03
Antworten
rikahehn

Ich habe dein Gericht jetzt schon zweimal nachgekocht und wir lieben es ❤️

11.04.2020 17:14
Antworten
Giovanella

Ich werd heute nach sehr langer zeit mal wieder plov machen nach deinem rezept..ich und meine familie benutzen auch lieber Hähnchenfleisch dazu... und an Kotenok das wirkliche original rezept wird NIEMALS mit schweinefleisch gemacht da es von den Muslimen abstammt daher ganz traditionell nur mit lammfleisch gemacht wird ;)

29.05.2016 15:22
Antworten
Petzybär

Hab heute mal den Plov ausprobiert. Kein Originalrezept,dennoch hat es uns sehr gut geschmeckt. Werd ich sicher nochmal machen. Danke dafür:)

03.02.2015 13:23
Antworten
kotenok

Hi, das ist zwar eine leckere Abwandlung von Plov, aber nicht das Original. Normalerweise verwendet man Schweine oder Rindfleisch, von den Gewürzen Salz, Pfeffer, Kumin, Senfpulver und Paprikapulver, je nach Geschmack auch Lorbeer. Traditionell wird es auf dem Feuer im Gusseisentopf zubereitet, geht aber auch auf dem Herd. Das Fleisch wird mit den Möhren angebraten, dann Knoblauch, Reis und Wasser dazu, würzen, köcheln lassen und erst am Schluss umrühren. :)

28.02.2014 15:41
Antworten
iny26

deswegen steht dort auch nicht "originales Rezept"

28.02.2014 17:08
Antworten
naberma

Hallo, sehr lecker das Gericht... Ich koche Plov immer im gußeisernen Topf, allerdings mit Schweinefleisch, Möhren grob geraspelt und als Gewürz nur Salz und Pfeffer (davon reichlich). Noch ein Tipp: Reis und Wasser im Verhältnis 1:2, da geht nix mehr schief... LG naberma

22.11.2009 10:48
Antworten