Dinkel-Quark-Waffeln


Rezept speichern  Speichern

myline-tauglich, fettarm, für 4 Personen

Durchschnittliche Bewertung: 4.55
 (207 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 14.01.2009



Zutaten

für
1 EL Margarine (z.B. gelbe Becel)
3 Ei(er)
200 g Quark
75 g Rohrohrzucker oder backfähiger Süßstoff
2 TL, gestr. Backpulver
200 g Dinkelmehl, ersatzweise Roggenmehl
1 Schuss Mineralwasser
1 Pck. Vanillezucker
Margarine (z.B. gelbe Becel), zum Einfetten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Margarine, Quark und Eier auf höchster Stufe mit dem elektrischen Handrührgerät verquirlen
In einem Extratopf Mehl und Backpulver, Zucker und Vanillezucker miteinander vermengen. Jetzt die Mehlmasse esslöffelweise zu der Eier-Quarkmischung und einen kräftigen Schuss Mineralwasser geben, dabei auf höchster Stufe mit dem elektrischen Handrührgerät miteinander verquirlen. Die Masse darf nicht flüssig sein, sondern sollte vom Esslöffel zäh abreißen.

Ein Waffeleisen mit wenig Margarine auspinseln. Maximal 2 Esslöffel Teig pro Waffel reichen vollkommen aus. Die Waffel ausbacken und mit etwas Puderzucker oder Ahornsirup servieren.

Rezept speichern  Speichern
Euch fehlt noch das passende Waffeleisen für dieses Rezept?
Keine Sorge, in unserem Waffeleisen-Test stellen wir euch 10 Modelle vor, mit denen es euch im Handumdrehen gelingt.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kringelsocke

Wir lieben diese Waffeln! Das Rezept lässt sich wunderbar auch herzhaft abwandeln. Wir haben eine eckige Waffelform, also kann man sie auch im Toaster prima aufbacken um sie dann auch am nächsten Tagheiß zu vernaschen👍

23.07.2021 16:20
Antworten
Lea_98

Ich nehme bei den Waffeln immer Vollkornmehl. Schmeckt einfach super lecker! Und ist dadurch gesünder.

11.06.2021 08:27
Antworten
hamburgsydney

Wir haben die Waffeln heute gemacht. Für uns waren sie zwar in Ordnung und gut essbar, aber insgesamt zu zäh und zu trocken. Wir hatten sie verschieden lang gebacken, um auszuschließen, dass es am Waffeleisen liegt. Na ja, jeder hat einen unterschiedlichen Geschmack. Trotzdem danke für das Rezept.

30.05.2021 14:01
Antworten
sia_hauschi

Habe diese Waffeln schon sehr oft gebacken - eigentlich fast jeden Sonntag- dein Rezept ist spitze !!!

10.04.2021 16:17
Antworten
schnattilie

:-) Es freut mich, wenn es schmeckt

27.04.2021 07:54
Antworten
j_ey_see

hi! meinst du mit vanillepulver vanillepuddingpulver oder sowas wie vanilleback? liebe grüße j_ey_see

04.07.2009 11:02
Antworten
schnattilie

hallöchen, ich meinte Vanillezucker- hab ich wohl falsch aufgeschrieben, sorry ;-)

06.07.2009 10:42
Antworten
LacyCat

Huhu! Wie viele Waffeln bekommt man denn raus?

24.06.2009 22:50
Antworten
schnattilie

Ach du liebe Güte, hab Sie lange nicht mehr gebacken., hängt sicherlich auch vom Waffeleisen ab. Es reichte für 3 Erwachsene und ein kleines Krümelmonster (3) :-)lg schnatti

25.06.2009 13:00
Antworten
cookie-anki

Ich glaube, bei uns waren es etwa 10 Stück :-)

15.04.2013 16:04
Antworten